Mittwoch, 30. Juli 2014

Meine wahrscheinlichsten Szenarien

Meine persönliche Einschätzung wie ein Kollaps in Deutschland bzw. im Westen generell eintreten wird, was die Gründe und Folgen sein werden.



1. Langsame Verarmung
Die Menschen im Westen werden durch staatliche Einflüße auf ihr persönliches Leben und ihre wirtschaftliche Freiheit immer mehr verarmt und eingeschränkt. Die Regierung kann aber nicht mithalten mit Innovationen, Untergrundwirtschaft, Schmuggel und anderen Arten von Widerstand gegen Tyrannei, so dass sie in ihrem eigenen Todeskampf, wie ein verwundetes Tier, immer gefährlicher wird. Irgendwann wird sie eine gezüchtete Klasse von Leistungsempfängern als Berufswähler halten, deren Hauptaufgabe im Leben es ist, für mehr Umverteilung und Sozialismus an die Wahlurne zu gehen. Leistungsträger werden immer wenigere, sie werden stigmatisiert und viele werden, angetrieben durch psychischen Balast und früher Traumatisierung durch das staatliche System, sich einfach beugen und mitmachen. 

Technologie wird weiter verbessert und Menschen werden durch diese weiter abgelenkt und isoliert werden, was sie davon abhält sich zu gut organisierten Widerstand aufzubauen. Man wird sich auch weiterhin ein iPhone14 leisten können und Banken werden weiterhin wertlose Sparverträge und Versicherungen mit 40 Jahren Laufzeit an 90 jährige Rentner verkaufen, auch wenn jeder weiß, dass das alles bereits wertlos ist. Man wird weiter die Klippe herunter fallen, aber langsam genug um die Aussicht zu genießen.


2. Subversion der westlichen Gesellschaft
Im Westen führen seit jeher sozialistische Proxygruppen einen kulturellen Krieg gegen die Werte und die wirtschaftliche Freiheit. Die daraus resultierenden Folgen werden genutzt werden um den Sozialismus zu propagieren. Die langsame Verarmung durch Steuern, Sozialabgaben, staatliche Regulierungen und ein Mangel an Lebensqualität durch Auflagen werden dem Kapitalismus angelastet werden, einfach weil diese Lüge bereits oft genug wiederholt wurde. Gleichzeitig übernehmen falsche Konservative, falsche Patrioten und Völkische Initiativen, kontrolliert von den Sozialisten, die Rolle der Opposition. Am Ende sieht man vielleicht eine Symbiose aus beiden Strömungen, welche den Sieg über den westlichen Kapitalismus und seine verdorbene Moral feiern werden. Die falschen Konservativen kriegen in dieser Allianz die Rolle zugeteilt, das Privatleben von Menschen bestimmen zu wollen, während die Sozialisten in dieser Allianz, das wirtschaftliche Leben bestimmen wollen.

Europa wird, bis auf England, vermutlich aus dem westlichen NATO Bündnis heraus gebrochen, was zum Abzug aller US Streitkräfte aus Europa führt. Die Kommunisten und falschen Konservativen werden das feiern und behaupten, Deutschland hätte seine Souveränität wieder hergestellt. Typisch sozialistische Phrasen vom US Imperialismus werden wieder aufkommen. Die USA sollen isoliert werden während das Vakuum gefüllt werden wird von der Shanghai Cooperation und den BRICS Staaten. Politiker in Europa werden von Links und Rechts sich Russland zuwenden und diese einladen, während man die Verbindungen zu Amerika kappt. Zur Folge wird dies noch mehr Armut zur Folge haben, da die Unternehmen in diesen Einflusszonen sehr ineffektiv arbeiten, größtenteils Staatsunternehmen oder Tarnfirmen sind und sowieso nichts bieten können. Innovation gibt es ebenfalls so gut wie keine.


3. Vorbereitung einer Invasion
Europa wird abhängiger werden von russischem Gas und Öl, während die sozialistischen Proxygruppen im Westen weiter dagegen arbeiten, dass Gas gefördert oder Kraftwerke gebaut werden. Alternative Energiegewinnung, die ideologisch irgendwie grün gefärbt wird, wird zu ineffizient sein und ebenfalls zur Verarmung der Bevölkerung beitragen. Während in Deutschland die letzten Kohlekraftwerke und Schornsteine gesprengt werden, so wird die Bevölkerung zugleich mehr Gaspipelines mit Russland fordern, wenn bei immer mehr Menschen die Bude kalt bleibt im Winter.

Gleichzeitig wird es soziale Unruhen geben, wobei die Polizei diese dulden wird. Habenichtse und verarmte Bevölkerung wird auf jene losgelassen werden, welche noch etwas haben. Wer seinen Frust damit abbauen kann einen Mercedes anzuzünden, der wird kein Finanzamt abbrennen oder ein Rathaus stürmen. In Deutschland wird es zudem mehr und mehr Flüchtlinge geben durch Kriege in der Nahostregion, welche in Hotels und Villen einquartiert werden, die deswegen leer stehen, da kaum ein Deutscher sich noch eine Villa leisten kann. Spannungen werden aufgebaut in der Bevölkerung. Dem Mob wird ebenfalls gestattet werden, auf Moslems und Südländer los zu gehen.

Die Feinde des Westens werden währenddessen falsche Widerstandsgruppen aufbauen zu Todesschwadronen, nur um durch diese ihre eigenen Proxies unter den Sozialisten ermorden zu lassen, wie auch Sozialisten aus dem Lager der Europäischen Union. Bei dem Konflikt zwischen der EU und Russland geht es für die EU Funktionäre nur noch darum, sich möglichst viel Gewicht zu verschaffen, für die zukünftigen Verhandlungen um die Aufteilung der Beute. Doch diese Menschen können nicht gewinnen. Radikale Moslems haben sich ebenfalls krass verschätzt und werden gelyncht. Die Bilder ihrer verstümmelten Leichen, ausgestrahlt auf KGB TV, werden die Welt schockieren.

Kurz vor der eigentlichen Invasion durch die russische Armee wird es mehr Anschläge linker Gruppen geben auf Infrastruktur, verbliebene Bundeswehr Fuhrparks und, vor allem durch Tierrechtsaktivisten, auf Agrarindustrie. Kommt es zu Verhaftungen russischer Agenten, so werden sozialistische Parteien, welche in den parlamentarischen Untersuchungsausschüssen sitzen, diese Vorhaben sabotieren und weiter Geheimnisverrat betreiben. Eventuelle Widerständler in den Behörden werden abgesägt und vorgemerkt, für die Zeit danach.

Europa wird so zu einer Ansammlung gescheiterter Staaten, fertig zur Übernahme.


4. Invasion
Die russische Invasion wird nicht passieren mit 8000 Panzern durch die Fulda Gap, es wird nach ihr verlangt werden. Nachdem die NATO zerbrochen ist wird vermutlich ein Angriff Nordkoreas auf Südkorea stattfinden mit einer derartig großen Armee, dass den US Streitkräften nur die Wahl bleibt entweder überrannt und ausgelöscht zu werden, oder Nuklearwaffen einzusetzen. Sobald die nordkoreanische Armee mit ein paar Nuklearsprengköpfen zusammengeschossen wurde, wird die Welt dies als Akt der Aggression verurteilen. Im Blitzdurchlauf wird in der UNO das Todesurteil über die USA gefällt. Die UNO wird dominiert von sozialistischen Staaten. Der inszenierte Zerfall der Sowjetunion hatte für den kommunistischen Block auch den Vorteil, dass die diversen kleinen Marionettenstaaten jetzt in der UNO sitzen und für eine Stimmmehrheit zu Gunsten der Sowjets sorgen.

Vermutlich wird Russland den atomaren Erstschlag gegen militärische Ziele in den USA führen und mit einem geringen Zeitunterschied von ein paar Stunden erst Ziele an der West- und dann der Ostküste vernichten. Europa selbst wird, bis auf England, nicht betroffen sein. Es gibt in Europa keine Nation die sich Russland entgegen stellen und auch keine Kultur, die ihrer Tyrannei gefährlich werden könnte. In Frankreich bspw. schwingt das politische Pendel entweder stark nach Links, wobei alle Sozialisten russische Proxies sind, oder nach Rechts, wobei die Front National ebenfalls russische Proxies sind. Sowohl die Linken sehnen sich nach einer Vereinigung mit Russland für den weltweiten Sozialismus, als auch die Rechten lassen sich von der panslawischen, verdrehten Ideologie des neuen Russlands einspannen, oder kooperieren einfach nur, weil sie sich Schützenhilfe im Kampf gegen die Sozialisten versprechen.

In Deutschland wird vermutlich keine Atombombe runter gehen, da die Russen dieses Land möglichst intakt übernehmen wollen und ein Atomschlag extreme Abneigung in der Bevölkerung hervorrufen würde. Der Stützpunkt Ramstein wird bis dahin vermutlich aufgelöst sein. Die russische Regierung wird vermutlich vorerst Militärberater schicken, welche europäische Marionettenregierungen bei ihrem Vorgehen gegen verbliebene Patriotengruppen im Innland unterstützen sollen. Wenn der Plan aufgeht und Death Squads vorauseilend wichtige Funktionäre, sowohl Moskau hörig als auch nicht, ermordet haben, dann wird diese Hilfe angenommen. Kader und Geheimdienstler aus Russland besetzen dann direkt die Funktionen von Organisationen, welche die Russen als Hilfe betrachten. Stück für Stück werden dann mehr und mehr Funktionen so an Moskaus Agenten übergeben, welche man auch immer wieder durchspülen wird, um als einziger die Kontrolle zu behalten. Werden dann russische Militärberater angegriffen, so wird Russland Friedenstruppen schicken und den Konflikt weiter eskalieren. Regierungen werden ersetzt werden durch innerpolitischen Putsch und Verschwörung. Sobald das russische Establishment dann sämtliches nützliches Know-how, Technologie und verbliebene Industrie nach Russland gerettet hat, kann man den Rest der Europäer verhungern lassen. Deutsche Unternehmen die ohnehin mit Russland und China stark verbandelt sind, werden Europa verlassen bzw. verlassen gemacht werden.

Der Euro, gekoppelt an den Dollar, ist damit völlig am Boden. Eine Produktion existiert quasi nicht mehr, da Russlands Bündnispartner China sämtliche Industrie für seine Kriegsindustrie übernehmen wird. China wird Kriege führen gegen alle Länder im Pazifischen Raum, welche nun nicht mehr mit Hilfe aus den USA rechnen können. Neuseeland wird besetzt werden genauso wie die stark bevölkerten Küstenregionen Australiens, Thailand und alles andere im goldenen Dreieck. Indien war schon seit dem kalten Krieg stark an Russland gebunden. Die Zeit für alle Weißen in diesem Teil der Welt ist dann vorbei. Regierungen welche noch pro-westlich waren werden besiegt, gestürzt und gelten als Marionetten des Yankee Imperialismus. Südamerika wird sich größtenteils auf die Seite der neuen Warschauer Pakt Länder stellen, da viele Staaten dort bereits in der Vergangenheit deren Klienten waren. Kuba und Venezuela werden Mittelamerika und Kolumbien besetzen. Die amerikanischen Enklaven dort werden aufgelöst, die Bewohner enteignet. Für Europäer dort wird das tolle Leben dort ebenfalls vorbei sein.


5. Der Westen schlägt zurück
Die USA werden sich ungefähr nach einem Jahr einigermaßen erholt haben von dem landesweiten Stromausfall durch die Atomraketen auf die militärischen Ziele. Es werden sich Militärzentren neu organisieren von denen aus die Reste der Armee den Gegenschlag planen. Eine Landinvasion der USA von Seiten Chinas und Russlands wird vermutlich nicht oder nur im winzigen Rahmen stattfinden, da die Waffendichte und der Widerstandswille einfach zu groß ist. Eventuell wird China Teile von Alaska besetzen um die Ölförderung dort für seinen Krieg in Asien nutzen zu können.

Nach zwei bis drei Jahren, vielleicht auch eher, werden die USA ihre Geheimwaffen aus den Bunkern holen, wie bspw. die THOR Raumstation, und ihre Feinde zusammenschießen. Die Welt wird dann in einem Stadium eines neuen kalten Krieges gehalten.


6. Post Collapse
Europa wird eventuell noch einige Zeit Kriege und Racheaktionen gegen Kollaborateure und Kommunisten erleben, was die Gesellschaft auf lange Zeit spalten wird. Europa wird wirtschaftlich am Boden liegen, die Industrie zerstört oder demontiert sein. Durch den Konflikt sind eventuell die falschen Gruppen einflussreich geworden, welche als Warlords die Scheindemokratie wiederbeleben. Das Bundeshauptslum Berlin wird dann endgültig unbewohnbar sein. Wer ein paar Männer mit Knarren zusammenrotten kann, der kann mitspielen. Städte welche von Transfergeldern lebten werden verlassen sein, andere Gebiete sich zu neuen Metropolen entwickeln. Der Wiederaufbau wird das große Geschäft, wird aber von ganz unten Anfangen. Von Steinbrüchen, Nähereien und Kinderarbeit wird wieder alles selbst erledigt, nur die wertvollsten Güter per Schiff und Fahrzug transportiert werden. Billiglohnländer gibt es kaum noch, da durch den Krieg die Währung im Eimer und unsere Einkommensunterschiede somit beseitigt sind.
Es ist das Jahr 2026.


______________________________________________________________________________



Zu allen dieser Überlegungen gibt es historische Parallelen, sie sind aber wie gesagt nur meine persönliche Einschätzung. Ich könnte mich natürlich auch komplett irren und sowieso habe ich gar nicht die Zeit in einem einzigen Post alle Möglichkeiten und Aspekte dieser Theorie auszubreiten. Ich halte dieses Szenario allerdings selbst für am wahrscheinlichsten.


Siehe auch: Meine unwahrscheinlichsten Szenarien

Kommentare:

  1. Sehr interessante Überlegungen, hat mich echt zum Denken angeregt! Es wäre sehr hilfreich, wenn du etwas genauer beschreiben würdest, worauf deine Prognose(n) basieren.
    Ich selbst sehe noch immer die Moslems als grösstes Problem:
    In 15+ Jahren werden die hier in Mitteleuropa die Mehrheit bilden. Dann wird, langsam aber sicher der Abstieg zurück ins Mittelalter beginnen, ähnlich nach der Invasion der Barbaren in Rom...

    AntwortenLöschen
  2. nach ganz kurzer durchsicht des sicherlich sehr interessanten Artikels
    bekam ich den Eindruck, der Autor könne noch all zu sehr sog.
    "alten Denken" verhaftet sein und vor allem die ganz offensichtliche
    Moslemgefahr völlig ausgeblendet haben ? Etwa politisch korrekt ? Schlage vor,
    hier noch mal eine Neubewertung vorzunehmen !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Politisch korrekt, träum weiter.
      Lies noch mal Punkt 2, Subversion durch sozialistische Gruppen.
      Diese angebliche Moslembedrohung ist lediglich durch linke Gruppen ermöglicht und wird als Rammbock zur Zerstörung der westlichen Zivilisationen instrumentalisiert.
      Für sich alleine und ohne politische Führung sind die Muselmassen doch zu nix zu gebrauchen und Spielmasse in den Händen interessierter Kreise.
      Wenn das Ziel erreicht ist und die Gesellschaft fertig gemacht ist für den wahren Sozialismus, wird es für diese Parasiten genauso übel aussehen wie für alle anderen auch.

      Löschen
  3. Alternative Energiegewinnung ist nicht ineffizient, sondern vermag im Gegenteil den individuellen Strompreis zu stabilisieren.
    Meine Solarzellen erhöhen und besteuern nicht die Stromrechnung und produzieren günstiger als Netzstrom.
    Zudem sind sie ein Faktor der Zivilverteidigung.
    Zentrale Strukturen, so etwa auch Grosskraftwerke oder Netzknotenpunkte lassen sich militärisch leicht ausschalten.
    Dezentrale Strukturen nicht. Aus diesem Grund und bestätigt durch den Verlauf des Yom Kippur Krieges setzt Israel konsequent auf dezentrale Strukturen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Einspeisevergütung wird den meisten Leuten die solche Anlagen betreiben den evtl. sinnvollen Inselbetrieb vergällen. Also sind die allermeisten Solarbuden auch nur Teil einer zentralen Infrastruktur. Leider auch noch einer teuren(Einspeisevergütung, EEG,...) und ineffizienten (D ist nun mal kein Sonnenland). Hoffentlich haben die Energiewender diesen Mist auch noch über einen Grundbuchbesicherten KfW-Kredit finanziert.
      http://www.deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/dav_aktuelles_2014-08-17_historischekatastrophen.html

      Löschen
  4. Kommt immer drauf an wie die Zielrichtung etwa einer PV Anlage ist. Bei mir läuft das unter Survival/Jagd gesichtspunkten so und ist sogar in der Kombination noch wirtschaftlich:

    Solaranlage 4 KW peak. 2kw Netzkopplungskapazität.

    Als Inselspeicher und sinnvollen Grossverbraucher (EEG ist mir dadurch sowas von egal)besitze ich ein unauffälliges Elektroauto (Citroen Berlingo electrique BJ 2002).
    Mit diesem Auto habe ich für Jagdzwecke (lautlose Einfahrt ins Revier) ein Fahrzeug, das mir auch ggf in einem SHTF Szenario unauffällige, wartungsarme und leise Mobilität sichert.
    Bordspannung ist 195 Volt, die ich in den meisten Fällen direkt über das Hausnetz verbrauchen kann. 20kwh Speicherkapazität.

    Das Teil hat seine Katastrophen-Bewährungsprobe schon bei THW Deichsicherungen nachts hinter sich, weil man im Gegensatz zu Notstromaggregaten hören konnte, wenn irgendwo was plätscherte

    In der Heizperiode wird das Fahrzeug per erdgasbetriebenen Micro BHKW (Propangasoption)geladen, sodass ich die Anwendungen Mobilität und Heizung mit dem halben Energieeinsatz auskomme.

    Allein das letztere ist nicht nur wirtschaftlich, sondern gibt mir auch so ein gutes Gefühl, weil ich nun mal Teppichflieger und Russen einfach nicht abkann.

    Warum zur Hölle haben regenerative Energien und E-Autos so einen schlechten Ruf.

    Bloss weil so ein paar Öko Spinner das promotet haben?

    AntwortenLöschen
  5. Derzeit kommen die Russen bei ihrem Raubzug an ökonomische Grenzen. Es gibt keine Beute in der Ostukraine ...nur Kosten.
    http://www.n-tv.de/politik/Moskau-Donbass-soll-bei-Ukraine-bleiben-article14171391.html

    Ich denke, sie haben, wie ISIS, ihre Kräfte überdehnt.

    Gefährlich ist die Situation natürlich trotzdem noch.

    AntwortenLöschen
  6. Woher nehmen die Russen das ganze Kapital, um das alles zu organisieren? Man bedenke, welche unglaublichen Ressourcen für diesen Plan aufgewendet werden: die Kontrolle über die Politik, politische Bewegungen die Medien, der Geheimdienste, ja sogar über das Militär in allen westlichen Ländern (die westlichen Kriege, die zur Rechtfertigung der Ankunft der Flüchtlingsmassen dienen und der Aufbau des IS)! Und das obwohl der Ostblock doch implodiert sein sollte?
    An dem Szenario ist definitiv was dran, z.B. stimmt es, dass die USA für die Flüchtlingsflut verantwortlich gemacht werden, obwohl es nur die Sozialleistungen hier sind, die die Leute so anziehen. Die Russlandfreundlichkeit der rechten Bewegungen ist auch nicht zu übersehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die werfen nicht mit Geld um sich, das läuft eher über Ideologie. Die Akteure die ihnen in die Hände spielen wissen nicht unbedingt voneinander oder sprechen sich irgendwie ab, die folgen einer Ideologie.

      Löschen
  7. Da hat wohl jemand Yuri Bezmenovs Vortrag gesehen,
    wer den nicht kennt, sollte das nachholen, ist ein großartiger Augenöffner auch für politisch Unbedarfte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau in die Feldbücherei welche Bücher wir zu dem Thema empfehlen. Ich würde mir nie ein Weltbild aufgrund eines Vortrages allein machen.

      Löschen