Montag, 13. Juli 2015

Google+

Facebook ohne deine Mudda


Irgendwann hat Google einen dazu gezwungen Google+ Accounts anzulegen wenn man sich bei Youtube anmelden wollte, was ich natürlich auch getan habe um weiterhin 18+ Videos von Enthauptungen und Interviews mit Pornostars anzuschauen. Daher kommt auch das Pseudonym Nicht Verfügbar.


Es ist eigentlich etwas schade, dass Google+ den Leuten aufgezwungen wurde, da es eigentlich besser ist als Facebook. Allein die Unterteilung in Kreise mit denen man Dinge teilen möchte macht es für x-beliebige Betrachter unmöglich einfach alles zu verfolgen, so wie der neugierige Chef oder die eigene Mudda. Ja, google+ ist Facebook ohne deine Mudda. Allerdings hat Google+ das richtige Marketing verpasst und anstatt mit aggressiv vergleichender Werbung, was schon Pepsi einen gigantischen Vorsprung vor Coca Cola verschafft hat, versuchte man es mit Zwang. Klappt aber nicht.


Kommentare:

  1. Ich war ja selbst auch nicht über diesen "Zwang" begeistert, aber mit einem Nick und der "Fakestreet" oder "Mustergasse" ist es nur halb so schlimm.
    Seltsam erscheint mir, dass viele Leute, die sich Totalitarismus wünschen, an solchen "datenschutzrelevanten" Dingen stören, es wäre doch für die auch im Netz einfacher, wenn die einfach das tun, was man ihnen sagt... Wahrscheinlich liegt's daran, dass die meisten coolen Dinge im Netz aus den USA stammen, dem Land des Teufels. Als ob sich die NSA dafür interessieren würde, ob sich ein Looser aus Europa auf YT Fussfetisch reinzieht oder Anleitungen zum Stricken.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn du unangemeldet +18 Videos auf Youtube schauen möchtest, musst du nur das watch? vor dem v löschen und das = mit einem / ersetzen.
    Ist aber eh egal, in Deutschland und Österreich wird das Internet ohnehin fleißig zensiert.

    AntwortenLöschen