Donnerstag, 27. August 2015

Verschwörungstheorien

Wir raten davon ab

Gelegentlich wird von Seiten und deren Kommentarsektionen auf Post Collapse verlinkt, die sich mit Verschwörungstheorien beschäftigen und das jeweilige Publikum sich zusammenphantasiert, dass der Archetyp welcher auf Post Collapse beworben wird und dieses Potential der jeweiligen Community als Art Nemesis Rachefantasie dienlich sein soll, oder die irrationale Versammlung dort irrigerweise von den hier beworbenen Informationen profitieren könnte.

Alle Autoren von Post Collapse raten ihnen dringlichst davon ab mit Verschwörungstheorien ihre Zeit und ihr Kapital zu verschwenden.


Wir haben alle unsere Erfahrungen mit der Szene gemacht, bzw. den noch etwas harmloseren Teilen, und können euch nach ein paar Jahren wirklich versichern, dass ihr absolut gar nichts davon haben werdet, euch damit zu beschäftigen.
Der Autor Sicko hat das Endergebnis dieses Hobbys vor einer Weile bereits resigniert zusammengefasst.:
Ich hab meine Lektion auch auf die harte Tour lernen dürfen. Hab mich noch für "was Besseres" gehalten. Letztlich hat es mich Jahre meines Lebens gekostet mich mit teils erfundenen Problemen in der Welt zu beschäftigen bzw. von meinen eigenen abzulenken anstatt mich zu verbessern. Verbessert hat sich aber so gar nix und meine Partnerin hat es auch nicht mehr ausgehalten, also hats mir ziemlich geschadet. Weil die ganzen Verschwörungstheorien haben mir NIX gebracht, mir meinen Ruf versaut und mich meine Unbekümmertheit gekostet sowie die formal eigentlich glücklichste Zeit meines Lebens ruiniert.


Das Zielpublikum
Verschwörungstheorien, genau wie andere Weltverbesserer Themen, richten sich an Leute die sonst keinen Inhalt im Leben haben und an kritischen Stellen der Entwicklung (und Abwicklung) nach Antworten suchen die ihre Identität formen können. Leider verhält es sich hier ähnlich wie mit der Krisenvorsorge Szene. Darum gibt es ja diese ganzen wertlosen Foren und Stammtische wo sich Fremde gegenseitig bestätigen wollen, weil ihre Freunde im echten Leben sie für Spinner halten, sofern sie überhaupt welche haben. Leute mit Potential und Perspektive, mit einer eigenen persönlichen Agenda, haben kein Motiv sich hier zu engagieren. Warum auch, wenn man sein Potential produktiv nutzen, lieber Geld machen und einem hedonistischem Lebensstil frönen kann? Warum sich mit negativen Dingen beschäftigen, wenn keine Dringlichkeit dazu besteht. Diese Verhaltensweise ist für diese Leute sinnvoll. Wer dann zu den Szenen findet sind zu 90% die Abfucker, die ein Erklärungsmuster suchen warum die anderen an ihrem Scheitern schuld sind und natürlich jene, die ein Hobby suchen. Deshalb wird sich aus dieser Szene auch niemals mehr bilden als Gruppen von Zynikern, die allen anderen in die Suppe spucken wollen und ihren Frust über die eigene Ohnmacht vor allem digital ausleben, wo man sie dann in den Kommentarsektionen auch der großen Medien findet. Die seit der Ukraine Krise auftretenden Wellen von Pro-Russland Trollen sind bspw. ein Symptom dieser Art Verbindung von Zynismus und Ohnmachtsgefühl. Oft sind die Leute auch einfach nur depressive Wracks und suizidal. Das kommt auch dadurch raus, dass von unseren Inhalten hauptsächlich die zynischen Kommentare verbreitet werden, nicht aber Anleitungen dazu sich selbst und seine Situation zu verbessern.


Die Agitatoren
Es ist nicht so, dass sich mutige Leute opfern um die Welt aufzuklären über die geheimen Intrigen die uns alle versklaven wollen und dabei selbst auf eine strahlende Zukunft verzichten. Diese Märtyrermythen sind gerade durch die Verbreitung des Wortes "Whistleblower" im deutschsprachigen Raum seit Wikileaks wieder verstärkt worden. Leute suchen eben seit jeher den Erlöser, der sie alle rettet indem er sich selbst opfert. Das ist aber nur eine Illusion und in der Regel verkaufen die Agitatoren hinter der Verbreitung von Verschwörungstheorien, die Autoren von Büchern über die Gruppe XY und Betreiber diverser Internetportale, den Leuten eingebildete Probleme denn sie haben selbst keine anderen Perspektive um sich ein bequemes kleinbürgerliches Leben finanzieren können. Am Ende verkaufen die dann auch jeden, sogar in sich selbst widersprüchlichen, Scheiss, nur damit das Geld weiter reinkommt. Man sieht auch oft, dass der Agitator eine gewisse Distanz zu seinem Publikum halten wird, dem er seinen Scheiss verkauft. Manchmal hängt sich der Agitator aber auch mir rein und meint, ein Haufen Fremder Menschen muss sich jetzt verbrüdern, weil sie alle denselben Blog lesen. Die stehen dann aber relativ weit unten in der "Nahrungskette", verschwinden schnell wieder von der Bildfläche, werden bestohlen oder private Probleme, ergo die Verstoßung aus dem sozialen Umfeld, beenden das Hobby. Manchmal ist es auch die Staatsanwaltschaft die dem Treiben ein Ende bereitet, was dazu führt, dass der Internet Abschaum von einem geschlossenen Portal einfach ins nächste weiter zieht, so wie virtuelle Zigeuner die nach der Auflösung einer Campingplatzes den nächsten suchen, den sie  vollmüllen können. Alles was diese Leute anfassen wird zu Scheisse und da es eben Loser ohne andere Lebensinhalte oder Ablenkung sind, haben sie jede Menge Zeit um sich überall zu verbreiten.


Unnützes Wissen
Als Thema für Verschwörungstheoretiker taugt am Ende alles, dass sie sich selbst überlegen fühlen lässt. Ich weiß was das du nicht weißt. Die Informationen haben in den meisten Fällen absolut keinen Einfluss auf die eigene Lebenssituation.
Hinzu kommt eine extrem einseitige Wahrnehmung der Realität, da das Ziel bzw. die Bösewichte in Verschwörungstheorien zu 90% westliche Akteure sind. Das hat man zum einen der Informations- und Pressefreiheit im Westen zu verdanken, zum anderen dem Umstand, dass diese in den Einflussgebieten anderer Machtblöcke nicht existiert. Das Resultat davon ist dann, dass die meisten Verschwörungstheoretiker eine absurde Moralvorstellung entwickeln davon, dass der Westen nicht gut sein kann, da er ja in Anbetracht dieser eingebildeten oder tatsächlichen Verschwörungen nicht perfekt sei. Dies ist ironischerweise genau der Sinn der kritischen Theorie der Frankfurter Schule. Deswegen gehen genug Dumme sogar auf die Straße um dagegen zu protestieren, dass der Westen sich Vorteile verschafft und ergreifen Partei für die Alternativen die um ein vielfaches schlimmer sind. Zu denken, dass etwas nicht gut ist weil es nicht perfekt ist, ist infantil.

Auch lassen sich Leute nirgendwo so leicht täuschen wie in der Szene die sich "alternativ" nennt und versucht vom "Mainstream" abzugrenzen, indem sie eben besonders abfällig über diesen und Leute außerhalb der eigenen Gruppe redet. Die eigene Gruppe ist dabei eigentlich eine Ansammlung von Leuten, die sich gegenseitig nachplappern und sehr viel dumm-naiver sind als es der Durchschnitt außerhalb der Echokammer ist. Diverse schlechte Blogs im Internet schreiben alle denselben Scheiss voneinander ab und dieser Umstand macht es dem Verschwörungstheoretiker auch möglich, dass er nicht mal besonders clever eine eigene Position artikulieren muss sondern einfach im Chor einstimmen kann. Was wirklich Sache ist weiß längst keiner mehr, weil sie sich seit Jahren nur gegenseitig nachplappern.
Vieles ist auch einfach gelogen wie bspw. das Impfstoffe Autismus auslösen, genetisch veränderte Nahrungsmittel zu Krebs führen oder Fluorid in der Zahnpasta Gedanken kontrollieren soll.


Die Bösewichte
Als Bösewichte tauchen immer wieder auf die Finanzmafia, Bankster, die Bilderberger, USrael, NATO Kriegshetzer und eben Klassiker wie zionistische Freimaurerzirkel bis hin zu richtig abgedrehten Figuren wie Aliens. Alle diese Akteure und ihre Motive gelten als moralisch abfällig bis hin als geradezu satanisch, was sehr oft die infantile Verfassung von Verschwörungstheoretikern offenbart, die ein rosa rotes Bild von Moralvorstellungen zeichnet, obwohl man gerade den Kritikern diese Weltanschauung vorwirft. Es ist eine lähmende Opfer-Mentalität. Auch wenn diese Gruppen existieren, sind ihre Taktiken in erster Linie Taktiken. Taktiken von denen man selbst etwas lernen könnte um sich selbst und seine Gruppe zu verbessern.


Das Betätigungsfeld
Da der Großteil der Leute die Verschwörungstheorien anhängen eben totale Loser und Abschaum sind, die keine Freunde haben, sehen das Betätigungsfeld und Alternativen an denen man arbeiten kann auch ziemlich mies aus.
Die Aktivisten die keine reale Vorbereitung betreiben wollen und meinen sie könnten durch missionieren (wird "aufklären" genannt) die Welt retten. Dieser Aktivist unterscheidet sich nicht von Weltverbesserern wie Tierrechtsaktivisten wenn er auf der NATO Sicherheitskonferenz oder dem nächsten Bilderbergertreffen seine Schildchen mit den Forderungen hoch hält. Er weiß eigentlich, dass es nichts bringt und es ist lediglich eine extrovertierte Art von Beschäftigungstherapie. Hier findet man auch die Ein-Themen Aktivisten die sich von der ganzen, großen Weltverschwörung eine Facette aussuchen und sich vollkommen darauf fixieren, wenn auch nicht für besonders lange.

Den versauerten Internet Mob bilden Blogtouristen, die meistens unter dem gleichen Namen immer von einem Forum in das Nächste, von einer Kommentarsektion in die Nächste pilgern um dort ihren Dreck abzulassen. Meistens auch in GROßSCHRIFT in der man sich dann in seinem ohnmächtigen Frust über den Buh-Mann des Tages auslässt. Oder er postet überall Links zu Blog Posts die keinen interessieren und meint dann, er betreibt die große Volksaufklärung.

Dann gibt es die Doomer die schwarz sehen, das Alltagsleben und die Körperhygiene vernachlässigen, und auf das Ende hinfiebern um sich endlich beweisen zu können anstatt in der Gegenwart aktiv an einer Verbesserung ihrer Lebensbedingungen zu arbeiten. Einige davon haben so schon auf Y2K hingefiebert und waren richtig enttäuscht, als eben nichts passiert ist. Leute in dieser Kategorie sind nicht selten chronisch krank, übergewichtig und hassen Leute die sich wirklich selbst verbessern.

Und natürlich Esoteriker, Hippies und sonstige Sektierer die sich irgendwelche Hirngespinste ausmalen wie toll doch die Welt wäre wenn endlich durch den globalen Bewusstseinssprung das Joch des Kapitalismus bzw. wahlweise auch Liberalismus, Materialismus und Individualismus abgeworfen werden wird und wir dann alle um den Weltenbaum tanzen, Gaia preisen und alles in Liebe auflösen. Dieser Abschaum steht so weit unten in der Nahrungskette, dass er eigentlich nicht mal die Erwähnung wert ist.

Bei vielen alternativen Medien handelt es sich auch einfach um Bundling oder Frameing Operationen. Das bedeutet, dass der Anlass niemals der eigentliche Anlass ist. Das sieht man bei Plattformen die sich oberflächlich mit Anliegen XY beschäftigen und dann andere Inhalte damit verpacken, die damit eigentlich nichts zu tun haben. In der Regel handelt es sich dabei um Propaganda Arbeit für die russische Regierung. Gemacht wird sowas von Losern die sich von Russland entweder höhere Hartz IV Sätze erwarten oder irgendwie meinen, diese würden ihnen bei ihren eigenen Umsturzplänen helfen und mit Funktionärsposten belohnen. Oft sind Verbindungen in die linke Szene vorhanden oder es gibt sogar eine Vergangenheit in den Sicherheitsorganen des Warschauer Paktes. Nazis finden sich hier ebenso.
Dabei handelt es sich hier um eine Gruppe von Leuten, die wirklich ihr Leben weggepisst haben. Nicht nur zieht man russische Crawler Netzwerke auf sich wenn man jeden zweiten Tag den dummen Scheiss von Russia Today verlinkt, man landet auch im Überwachungssystem westlicher Dienste. Die russische Regierung wird keinen dieser "Russland ist unser natürlicher Partner" Idioten einen gut bezahlten Posten geben, da sie die subversive Arbeit ja sowieso schon umsonst machen. Stattdessen werden sie irgendwann als subversive Elemente aus dem Verkehr gezogen. Wenn morgen die CIA oder so vor meiner Tür stehen würden und mir anbieten mich an einem Todesschwadron zu beteiligen um diese Wichser alle umzubringen, ich würde sofort Ja sagen und die einzigen Bedingungen wären lediglich die Tilgung meiner Spesen und dass ich Quittungen/Arbeitsnachweise behalten kann.


Diese ganzen Abfucker haben im Endeffekt aber auch den positiven Effekt, dass sich gewöhnliche Leute und Leute mit Perspektive und Potential eben nicht mit den Themen, mit denen sich diese Abfucker beschäftigen, selbst beschäftigen wollen und davon gerne so weit wie möglich weg sein möchten. Gegenüber Big Oil, Big Pharma und Big Banking steht das Big Loser Movement.
Am Ende des Tages ist es Selbstdemontage dieser ganzen pseudo-kritischen Geister, die sich einbilden nichts zu glauben und dabei doch alles glauben. Der Verschwörungstheoretiker wirkt dabei schon so wie in dem Film The others, da er überall Desinformation sieht bis er herausfindet, dass er selbst Desinformation verbreitet. Die gewöhnlichen "Mainstream" Medien sind bereits Dreck den man nicht in seinem Leben braucht, die einem wertlose Informationen verkaufen wollen weil diese Leute keine Lust haben einer richtigen Arbeit nachzugehen und deshalb die Acht Uhr Nachrichten auch laufen wenn alle anderen zurück von der Arbeit sind. Aber die alternativen Medien wirken sogar dagegen noch wie eine bizarre Farce, genau wie ein transsexueller Mann versucht die Farce einer Frau zu sein. Alles was die alternativen Medien am Ende des Tages tun ist die Russifizierung des Informationsflusses zu bewirken indem einfach alles zu einer Verschwörung wird, nichts mehr Real ist und davon das Gegenteil. Im russischen "Mainstream" läuft nämlich genau dieser Tenor rauf und runter. Nichts ist wahr, alles ist möglich und davon das Gegenteil. Stabile Persönlichkeiten sind hinderlich, oft wird sich alle paar Monate neu Erfunden wenn die eine große Prophezeiung gerade nicht eingetreten ist oder Themen den Unterhaltungsfaktor verlieren. Es ist eine Weltsicht für passive Zyniker die sich besser fühlen wollen als alle anderen Schafe, die ja alles glauben würden, und doch dabei selbst alles glauben.


Deswegen von uns die dringliche Empfehlung an alle die noch nicht zu einem Klischee geworden und am Ende mit ihrem Leben sind: Hört auf euch mit diesem Bullshit zu befassen!


Hört einfach für nur eine Woche auf diese ganzen schlechten Seiten zu besuchen, die euch jeden Tag Probleme einreden wollen die ihr nicht habt und lebt einfach mal euren Alltag um herauszufinden, was denn euer Leben wirklich betrifft. Der neuste Plot der Bilderberger wird mit Sicherheit nicht darunter sein.


Kommentare:

  1. Fragt sich nur, wie habt ihr davon Wind bekommen, wenn ihr betreffende Seiten nicht aufgesucht habt? Zu welchem Zweck habt ihr sie aufgesucht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na die stehen hier in der Zugriffsstatistik du Honk.

      Löschen
    2. Ich weiss ihr seid nicht das Arbeitsamt. Die Sache ist die, ich habe eine Umschulung zum Fachinformatiker gemacht, finde allerdings ums Verrecken keine Stelle da ich keine Berufserfahrung habe. Mein Eindruck ist, dass ihr ziemlich IT-affin seid oder es geworden seid mit dem Management dieser Webseite. Irgendwelche Idee in welche IT-Richtung ich mich spezialisieren sollte mit der ich mein taglich Brot verdienen kann? Bin jetzt knapp 30 und habe beruflich nicht Fuß fassen können.

      Leider bekomme ich von meiner Schaltzentrale keine Vorschläge, es sitzt da oben im Dunkeln und kümmert sich nur um den Grundbetrieb.

      Löschen
    3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    4. Anonym:

      Systemnahe Programmierung von Industriesystemen oder Technologie, die dazu werden wird.

      Webprogrammierung ist total überlaufen, entweder kommst Du da bei einer großen Agentur unter, die 200 EUR Stundensatz aufrufen kann, oder Du rufst 40 bis 50 auf. Verdient hier ein Elektriker schwarz.

      Anwendungssystemprogrammierung, z.B. Dynamics CRM, SAP, o.ä. bringt gutes Geld, hast aber das Problem, daß Du Dich da schlecht ohne eine entsprechende Umgebung in der Hinterhand einarbeiten kannst und zusätzlich mußt Du auf hohem Niveau abstrakt und systemisch denken können.

      Anwendungsprogrammierung ist als Einzelkämpfer brotlose Kunst (mache das als Hobby und gefällt mir, allerdings habe ich auch schon vor langer Zeit angefangen und auch schon unter DOS systemnah programmiert), weil man allenfalls kleine Projekte fertigbekommt. Zum sofort davon leben is das nix.

      Netzwerke geht mit der IPv6-Umstellung gut, da hängen den Admins ziemlich die Haare rein, schätze mal, 95% sind zu blöde zu begreifen, was da kommt und schon da ist. Derzeit gibt's ein gravierendes Designproblem (Stichwort: rogue router), da große Provider die Firmenaccounts jetzt mit IPv6 zusätzlich ausstatten, ziehen nun viele Firmen nach und sind mit der Sicherheitsproblematik voll überfordert. Einarbeitung in IPv6, RADIUS, 802.1X usw. notwendig. Software bekommst Du kostenlos bis billig (Hyper-V-Server, Linux, BSD).

      Problemfeld bei Administration ist, daß es nicht reicht, Detailwissen in einem Bereich zu haben, Du brauchst Überblickswissen in anderen BEreichen zusätzlich (Virtualisierung, Powershell, Active Directory...) und wirst Dich besonders im Mittelstand mit Lösungen konfrontiert sehen, die relativ komplex sind (hybride Exchange 2003-2010-Umgebungen z.B.).

      SQL brauchst sowieso immer und überall.

      Nun zurück zum ersten Vorschlag: Im Industriebereich werden viel SPS eingesetzt, z.B. von Siemens die S-Serien. Hat hohe Anfangsinvestitionen. Was hier viel interessanter ist, das sind Microrechner, Arduino usw., die mit Panels, Sensoren und Schaltern ausgestattet werden können und über Schaltausgänge verfügen. Für diese Kleinstsysteme gibt es in der Industrie einen Riesenmarkt, der von klassischen Informatikern kaum bearbeitet wird, weil die alle im Büro sitzen wollen. Eine Einarbeitung in diese Technologie schadet grundsätzlich nicht, vor allem dann, wenn Du das gleich mit Microrobotik kombinierst.

      Da Du nicht verraten hast, welche Fachrichtung, ist das Ganze recht umfangreich geworden.

      Löschen
    5. Naja, mit 30 sollten schon zumindest Schwerpunkte bzgl Deiner Kompetenzen klar sein. Wenn nicht frag halt mal bei Asshole consulting.com an.
      Aber wahrscheinlich hat er das schon längst für jemand anderen beantwortet auf seinem YT-Channel: https://www.youtube.com/user/AaronClarey/videos?shelf_id=1&view=0&sort=dd
      mMn bist Du als Fachinformatiker eben formal nur ein HiWi, und wenn IT keine Leidenschaft von Dir ist, dann kannst Du's eh vergessen.

      Löschen
    6. Sind wir jetzt hier ne Berufsberatung? Deine Fachinformatiker Ausbildung scheint echt die Bombe zu sein so gut wie du der Verwaltung von Google Blogger Potential zutraust. Ich kann hier kaum irgendwas machen, ich kann nicht mal in die index PHP weil das nicht mein Server ist. Postcollapse.de ist ja nur Umleitung. Würde ich selbst hosten mit Wordpress dann hätte ich längst eure IPs und könnte Zugriffe einfach aussperren.

      Löschen
    7. Es scheint so oder so Hopfen und Mais verloren zu sein. In diesem Alter sollte man wissen was man will. Ich für meinen Teil bin selber Systemadministrator und hab mir einen einfachen Job gesucht für die laufenden Kosten die man zu tragen hat. Die wirklich interessanten Dinge macht man Privat und kann dort ggf. auch über eine UG Geld verdienen.
      Wieterhin vergiss mal schön das "Ich habe Job X gelernt und muss in diesem auch arbeiten"-Gerede. Am ende steht das überleben und da ist es doch zweitrangig wie man das erreicht, wenigstens man erreicht es überhaupt.

      Apropo: sehr schöner Artikel.

      Löschen
  2. @Arbeitsloser: Ab ins Consulting. Da wird immer gesucht und Du kannst Dir die Welt auf Firmenkosten anschauen. Und ordentlich Kohle gibts obendrein.

    @Verschwörungstheorien: Findet man geballt in Prepperforen. Ist wie hier, den Schwachsinn ignorieren und die guten Sachen mitnehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "den Schwachsinn ignorieren und die guten Sachen mitnehmen."

      Damit bist du genau wie die Moslems, die zwar Satelitenfernsehen und westliche Medizin haben wollen, jedoch die Werte und die Gesellschaftsform die diese Dinge geschaffen haben ablehnen. Es ist ein parasitäres, fehlerhaftes Konzept was am Ende scheitern wird.

      Löschen
  3. Verschwörungstheoretiker erfüllen letztendlich eine Pazifizierungmaßnahme gegenüber den Unzufriedenen. Auch wenn ein großer Teil ihrer Anhänger Leute sind wie von dir beschrieben, so kann man immer noch ihr materielles Potential abschöpfen. Solange Leute ihr Geld beim den großen Verlagen lassen die wirklich jeden Müll abdrucken solange er Geld bringt geht dieses Geld nicht in konstruktive Projekte. Der Umsatz mit nutzlosem Wissen leitet quasi Dampf aus dem Kessel ab in mehrere andere Kessel. Blogs lesen, Kommentare schreiben, am Stammtisch schimpfen; was die Leute dann für ihren Aktivismus halten ist eigentlich ihr Hamsterrad.

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde nicht generell sagen, dass die Beschäftigung mit Verschwörungstheorien nur schlecht für einen ist. In meinen Fall hat es dazu geführt, dass ich mich mit Geschichte, Politik und Wirtschaft näher beschäftigt hab'; spätestens dann merkt man wie infantil diese Welterklärungen der Verschwörungsheinis sind. Naja und wie du richtig schreibst, die meisten Leute in der Szene wollen oder können nicht mehr über ihren eigene Tellerrand blicken und versumpfen dann darin. Survival/"Prepping" ist dann der nächsliegende bzw. der einzige Schritt daraus; ich bin ihn gegangen und dann irgendwann auf diesen Blog gestoßen. Danke dir, dass du dir die Zeit dafür nimmst.

    AntwortenLöschen
  5. All die Kriege rund um den Globus, die Flüchtlingsproblematik, welches Europa ins Chaos stürzen wird, dass Falschgeldsystem, dass am Ende angelangt ist, ist alles garnicht wahr?
    Oder was?
    Oder seid Ihr es, die einen Schussin der Birne haben und die Realität verweigern?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist das typische Geweine von Pussies die keinen Plan haben. Es gibt weniger Kriege als früher und Flüchtlingsbewegungen sind auch geringer als frühere Völkerwanderungen. Früher hatten Nationen keine Grenzen, sondern nur Fronten. Das soll jetzt Beweis für irgendeine globale Verschwörung sein? Von diesen ganzen Dingen über die du jammern willst kriegst du ja nur was mit, weil du ständig an Medien hängst die ihren Lebensunterhalt damit machen dir Probleme einzureden. Ohne die würdest du nicht mal mitkriegen was 20km entfernt von deiner Wohnung passiert und es würde dich auch nicht interessieren. Und selbst wenn, was nützt dir das? Was machst du mit diesen Informationen? Nichts. Du kommst stattdessen her und jammerst mich voll weil mich das einen Kehrricht interessiert. Denk mal fünf Minuten darüber nach oder verzieh dich auf einen dieser behindi Blogs.

      Löschen
    2. Der Übergang von echten Hintergrundinformationen zu ausgedachten Theorien ist leider fließend, was es einem durchaus schwer macht, das abzugrenzen.

      Aber: Es spielt bspw. keine Rolle ob hinter Finanz- und Wirtschaftskrise sowie Flüchtlingsproblem eine Verschwörung steht, oder ob das einfach ganz natürliche Vorgänge sind. Wichtig ist doch nur, dass man sich eine halbwegs zutreffende Prognose erstellt wie es damit weiter geht und dann entsprechend handelt.
      Dabei kann man immer noch falsch liegen, aber es macht deutlich mehr Sinn, als dieses ewig Palaver in den von NV angesprochenen Blogs und Foren.

      Löschen
    3. "dass Falschgeldsystem,"

      Wieder so eine dämliche Parole die nur Leute bringen die von Geld und dem Zweck von Geld keine Ahnung haben. Das ist genauso wie mit diesen Geschichten die verbreitet werden vom "bevorstehenden Bargeldverbot". Das ist doch nur das beschriebene Ohnmachtsgefühl und Energieverschwendung an Dinge die WELTEN außerhalb der eigenen Einflussmöglichkeiten liegen. Aber jeder Loser fühlt sich schlau wenn er von der ganz großen Sache weiß.

      Löschen
  6. Ich bin über Google hier gelandet und habe dann natürlich selbiges dazu benutzt um mehr über die Plattform Post Collapse zu erfahren. Das sah dann für mich genau so aus wie es in der Einleitung beschrieben wird. Jeder will sich wie ein Putzerfisch an den anderen dranhängen. Ist leider so. Entweder man findet nur die komplett entpolitisierte, entkulturisierte Krisenvorsorge und Survival Sachen die dann auch von ernsthaften Szenarios nichts wissen wollen, oder es sind diese Deppen die seit 10 Jahren sagen "Morgen geht alles under!!1" und Rentnern kurz vorm abnippeln noch "Krisenvorsorge" andrehen wollen.

    AntwortenLöschen
  7. Ich halte das mehr für eine Art Entertainment. So wie sich z.B. Fans einer Fernsehserie über die neuen Abenteuer ihrer Serienhelden unterhalten, so tun das eben auch die Verschwörungstheoretiker. Vieles davon darf man nicht ernst nehmen, aber hin und wieder findet sich auch ein Körnchen Wahrheit, was allerdings auch nur Zufall sein kann.
    Man darf sich eben nicht rein steigern, sonst verliert man den Bezug zur Realität und ich vermute dass der ein oder andere genau das will.

    AntwortenLöschen
  8. Seitdem diese Russenschlampen, Mullah Freunde und anderes "ich glaub jede Hirnwichse" Scheisspack auf uns verlinkt hängt PC wohl mit in deren Backlink Crawler Netzwerk fest wie diese Wichser, nur das die sich das wohl freiwillig angetan haben. Das passiert eben wenn man jeden Tag auf Schwachsinn von Russia Today verlinkt und jede drecks Propagandalüge in den Himmel lobt die einem vorgesetzt wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier muss man die Menschen aber auch mal in Schutz nehmen. Die Informationsflut und die verfügbare Freizeit (zumindest in den Industriestaaten und Schwellenländern) war nie so hoch wie jetzt.

      Es braucht vielleicht noch 1-2 Dekaden bis auch der Umgang mit dem Internet und dem angebotenen Informationsozean "erwachsener" wird.

      Allerdings sind die, die die Neugier der Menschen gezielt in Richtungen lenken um daraus Profit zu schlagen oder sich auch nur "profilieren" wollen, verachtenswert.

      Löschen
    2. Allerdings sind die, die die Neugier der Menschen gezielt in Richtungen lenken um daraus Profit zu schlagen oder sich auch nur "profilieren" wollen, verachtenswert.

      Schwachfug, das war schon immer so das sich die intelligenteren der dümmeren bedient haben, nur die Mittel haben sich geändert.
      Scheiss Sozialistengesülz.
      Wenn es anders wären wir immer noch in der Steinzeit.

      Löschen
    3. "Wenn es anders wären wir immer noch in der Steinzeit."

      Du siehst also keinen Unterschied zwischen "Gebt mir Geld und ich gebe euch ein Buch über Motorenbau" und "Gebt mir Geld und ich verhindere das der Nacht Wolf die Mond Jungfrau frisst" oder "Gebt mir Geld und ich sage euch was ihr zu tun habt"? Sozialistengesülze ist ja gerade das Entscheiden der Erleuchteten über die ungewaschenen Massen.

      Löschen
    4. Sozialistengesülze ist ja gerade das Entscheiden der Erleuchteten über die ungewaschenen Massen.

      Mir so ziemlich Wurscht. Ich mach das was ICH für richtig halte und gut. Ich will nur hoffen das die Erleuchteten lang genug leuchten oder brennen so das ich sie auch finde.

      Löschen
  9. Mit Sicherheit gibt es viele sogenannte "Verschwörungstheorien", das geht auch nicht anders, weil man oft nur anhand fehlender Beweise vermuten kann, was hinter den verschlossenen Türen entschieden wird.
    Aber wenn ich hier lese, wie der ganze Osten durch den Dreck gezogen wird, aber die USA als politisches Vorbild in Szene gesetzt wird, wird mir klar, dass diese Anbeten des politischen Götzen aus reiner Unwissenheit geschieht.

    Im Artikel heisst es, dass Verschwörungstheoretiker beispielsweise die Bankster und Finanzwelt angreifen. Und das sei falsch. Gut. Nehmen wir den Aufbau der NSDAP. Hitler konnte nur durch Geld seine Macht in Deutschland erlangen. Also die Frage, wer finanzierte ihn? Natürlich werdet Ihr das nicht bei Guido Knopp erfahren, aber es gibt Bücher, die die Finanzierung Hitlers zum Thema haben. Und mittlerweile ist sicher (mit Belegen alles dokumentiert), dass es vor allem Großunternehmen der USA waren, die Hitler finanziert haben. Die sogar noch während des Krieges am Krieg verdienten. Interessant ist dabei nur, dass keiner von denen auf der Anklagebank des Nürnberger Prozess sass!

    Die Beweislast lässt sogar die Behauptung zu, dass ohne dieses US Kapital es Hitler nicht geschafft hätte, 33 an die Macht zu kommen, weil das notwendige Geld gefehlt hat.

    Aber Tatsache ist, dass die USA mitschuldig ist am 2. Weltkrieg. Nur wird das in Deutschland und der westlichen Welt gerne totgeschwiegen.


    Und bevor das Gejammer hier wieder anfängt: erst selber lesen, denken und dann, falls notwendig, Kritik anbringen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 'Die USA'? Also die Bevölkerung, die Regierung, das Großkapital und die Konzerne (zB Ford) zusammen? A.Sutton hat auch erforscht wie die Bolschewistische Revolution in Russland von gewissen Kreisen gefördert und finanziert wurde.
      Dabei gehts aber nicht um Moral, sondern wie anon richtig sagt um (hyper)staatliche Interessen - und die konkreten Lektionen daraus!
      Der Krieg wurde verloren; trotz oder weil das Geld vom späteren Gegner angenommen wurde? Wer ist hier der Dumme, wer hat seine Interessen hier nachlässig verfolgt oder gemeint er wäre schlauer als der andere?
      Soll ich jetzt ein paar Jahre Weltkrieg nachstellen oder lieber den Drops für gelutscht erklären? Ich kann so schlau sein wie ich will, ich werde trotzdem keine staatliche Funktion ausüben können und irgendwas am Regierungshandeln ändern.
      Aber ich kann meine Schlußfolgerungen daraus ziehen und selbst entsprechend handeln.
      Das ist aber auch der Unterschied zwischen historischer Aufarbeitung (wie bei zB Sutton) oder Interpretation der Gegenwart. Zum zweiten WK gibts mittlerweile Erkenntnisse, aber neuerer Shit (9/11) wird zu unseren Lebzeiten wohl nicht mehr aufgeklärt werden. VTler leben in einer Art geschichtlichen Wartezimmer und draußen tobt derweil das Leben...

      Löschen
    2. Das man in einem Krieg an beide Seiten beliefert ist so ziemlich normal, sorgt für einen längeren Konflikt und bringt mehr Geld. Den USA deswegen "Mitschuld" am 2. Weltkrieg zu unterstellen ist Schwachsinn. Das ist das Gleiche wie zu behaupten wer Waffen verkauft drückt selbst den Abzug. Den Geschäftsinteressen von Konzernen ist es egal welche Regierung da jetzt an der Macht ist sondern sie sehen zu das man daraus Gewinn schlagen kann. Es haben sich auch westliche Konzerne unter Lenins neuer Wirtschaftspolitik in die Sowjetunion locken lassen um dann quasi enteignet zu werden. Warum sollte Ford oder GM auf einen Markt verzichten wo die Regierung verspricht jeden Volksgenossen zu motorisieren? Ich hab 'Wallstreet und der Aufstieg Hitlers' gelesen und kenne die Fakten, welche eher für menschliche Gier und Fehlkalkulationen sprechen als für eine weltweite Verschwörung.

      Löschen
    3. PS: Die USA sind das erfolgreichste Experiment der Menschheitsgeschichte und "Der Osten" aka Kommunismus das am schlimmsten gescheitertste, was sich aber trotzdem in den Köpfen hält wie Herpes. Natürlich werde ich da den Osten durch den Dreck ziehen. Hier nach einem moralischen Equivalent zu suchen oder gar zu verlangen ist einfach infantile Realitätsverweigerung.

      Löschen
    4. "Aber wenn ich hier lese, wie der ganze Osten durch den Dreck gezogen wird, aber die USA als politisches Vorbild in Szene gesetzt wird, wird mir klar, dass diese Anbeten des politischen Götzen aus reiner Unwissenheit geschieht. "

      Kopf -> Tisch

      Ich glaub bei dem ganzen Material was hier präsentiert wird, übrigens wirklich mal NEUES in der deutschen Bloggosphären Echokammer, hat jemand wie NV genug Wissen die Situation beurteilen zu können. Deine Kritik wohnt in der gleichen grünen Nachbarschaft wie die Beschwerden über mangelde Toleranz, alle Kulturen sind gleichwertig und Waffenhandel ist Kriegstreiberei. Ich kann diesen Dreck nicht mehr lesen. Der "Osten"(Die Russen, der "Osten" hasst die Russen doch am meisten!) ist scheisse und hat dem Rest der Welt nichts anzubieten. Amerika hat sich zweifellos als das bessere Modell erwiesen und da hat man ein gutes Recht auf Versager wie die eingebildeten Russen runterzuspucken, die meinen sie wären eine Großmacht weil sie Leute bedrohnen können. Die sind zum kotzen! Ich würde in Russland gerne wieder Zustände sehen wie während des Zusammenbruchs, diesmal eben auf Liveleak. Bürgerkrieg wäre auch cool.

      Löschen
    5. @2.sep.Anonym
      Word

      1.sep Anonym ist voll mit Scheisse. Diese scheiss Hippies sollen sich einfach verpissen und nie mehr wieder kommen.

      Löschen
  10. Hitler? Sitzt der nicht am Südpol mit seinen Flugscheiben? (Ironie aus!) Das ist doch alles lange vorbei! Traue weder Amis noch Russen. Wie ich schon mal schrieb: Staaten haben keine Freunde, nur Interessen. Konzentriere Dich auf das Kommende und laß die Vergangenheit (und die Toten) ruhen. "Ein toter Kopf beißt nicht mehr!" (Robert Louis Stevenson, Treasure Island)

    AntwortenLöschen
  11. " Deswegen gehen genug Dumme sogar auf die Straße um dagegen zu protestieren, dass der Westen sich Vorteile verschafft und ergreifen Partei für die Alternativen die um ein vielfaches schlimmer sind. "

    Ich weiß noch als diverse "Alternative" Sätze rausgelassen haben wie "unter Saddam konnten Frauen studieren!", "Chavez widersetzt sich dem US Imperialismus", "In Libyen war unter Ghaddafi dies und das umsonst". Diese ganzen Pseudo-Widerständler, die sich moralisch den dummen Schlafschafen so überlegen fühlen, schmeissen alle Moral über Bord wenn sich nur jemand findet, der ihnen erscheint wie ein Gegner eines Systems das sie nicht mögen. Ein System was sie aus moralischen Gründen überhaupt erst als Feind betrachten. Das ist alles so schizo. Ich schau diesen Dreck vielleicht noch zur eigenen Belustigung an. Wenn man einige Seiten in Monatsabständen besucht, dann sieht man auch erst wie diese sich immer wieder äußerlich neu erfinden wollen und trotzdem denselben Dreck verkaufen und die selbe Anhängerschaft aus Losertypen behalten.

    AntwortenLöschen