Montag, 28. September 2015

Fünfte Kolonne - Update

Welches Gefahrenpotential haben Islamisten die sich in den Flüchtlingsströmen verstecken?

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2958517/The-Mediterranean-sea-chaos-Gaddafi-s-chilling-prophecy-interview-ISIS-threatens-send-500-000-migrants-Europe-psychological-weapon-bombed.html

Wieder sind ein paar IS Kämpfer von diesmal bulgarischen Behörden festgenommen wurden die versucht hatten als Flüchtlinge nach Europa zu kommen. Obwohl man seit Wochen das Gefühl vermittelt bekommt in Deutschland gibt es kein wichtigeres Thema mehr als Flüchtlinge geht diese Meldung wieder ziemlich unter, was angesichts der Statistik auch nicht wirklich einen Unterschied macht. Der Großteil der "Flüchtlinge" sind kampffähige junge Männer mit islamischen Glauben und nicht etwa Frauen und Kinder, wie man es ansonsten so von echten Flüchtlingsströmen kennt. Ob man ihnen jetzt wirklich nachweisen kann islamistische Kämpfer zu sein macht eigentlich keinen Unterschied. Es ist Potential im Land das nur von bestehenden Netzwerken übernommen werden muss.

Wenn kriminelle Netzwerke aus dem Ostblock schon gefälschte Pässe liefern, dann werden diese auch Waffen liefern können. Sollte dies passieren, dann wird das vermutlich im Zuge einer längeren Destabilisierungskampange vollzogen werden um Westeuropa zu destabilisieren und für eine Übernahme sturmreif zu machen. Es ist ja kein Geheimnis, dass es sich bei diversen kriminellen Netzwerken aus dem Ostblock um Ableger derer Geheimdienste aus kommunistischen Zeiten handelt, die wiederum selbst nur Außenbüros des KGB waren.


Mir soll das alles nur recht sein.
I should welcome almost any war for I think this country needs one. If we lose our virile, manly qualities, and sink into a nation of mere hucksters then we shall indeed reach a condition worse than that of the ancient civilizations in the years of their decay.
- Theodore Roosevelt "The Law of Civilization and Decay", The Forum (January 1897)


Sollten wirklich einmal Islamisten in Deutschland aktiv werden, so wird sich das vermutlich nur in langweiligen Anschlägen auf schlecht ausgewählte Ziele ereignen. Einen wirklichen Konflikt in dem Islamisten Bodengewinne verzeichnen wird es aller Wahrscheinlichkeit leider nicht geben, wobei dieses Land einen solchen Konflikt bitter nötig hätte. Deutschland ist voll mit Scheisse und braucht einen Einlauf. Der IS könnte genau die Art von analem Amok sein der benötigt wird die Herde auszudünnen.

Die besten Szenarios wären noch die, in denen in aussterbenden Gemeinden mit einem Altersdurchschnitt von 55 Jahren aufwärts Asylantenheime angesiedelt werden, deren Bewohner dann irgendwann über Waffen verfügen und neue Realitäten schaffen. Die können dort die vergreisten Rentner und Pensionsbezieher mitsamt ihrem wichtigtuerischen Karrierepolitiker von Bürgermeister komplett ausmorden und es würde keine Sau interessieren.

Die ganze Propaganda von ISIS richtet sich hauptsächlich gegen eine bestimmte Gruppe. Gegen die linken Europäer die ihnen mehr oder weniger unwissend in die Hände spielen. Die Versklavung und Massenvergewaltigung von Frauen, das Ermorden von Homosexuellen, die Zerstörung von Kulturgütern sollen den linken Europäer treffen. Mir dagegen ist sowas ziemlich egal.
Auch hat der IS sich in der Vergangenheit relativ flexibel gezeigt, da er in der Lage ist ideologische Feinde und Sicherheitskräfte systematisch zu ermorden, während für sein eigenes System wertvolle Personen verschont werden.
Meinetwegen kann das auch in einer deutschen Stadt passieren, wo sie zuerst die ehrenamtlichen Helfer und #refugeeswelcome Idioten in orangene Overalls stecken oder vergewaltigen. Beschwichtiger glauben, wenn sie das Raubtier füttern werden sie als letztes gefressen, doch es hat sich immer wieder gezeigt, dass Raubtiere gerade die Beschwichtiger als erstes fressen.

Der Großteil der Asylsuchenden wird dabei mitmachen. Es sind überwiegend Moslems mit der moralischen Ausrichtung von Moslems. Dazu sind es Feiglinge die keinen Widerstand gegen Islamisten leisten werden, sondern sich dem Mob anschließen. Diese erste Verteidigungslinie verlässt in Strömen ihre Heimatländer wo sie ihre Familien im Stich lassen und deutsche Politiker glauben dann sie können den Deutschen glaubhaft erzählen, diese Leute würden sich in Deutschland integrieren und für das deutsche Sozialsystem arbeiten gehen.

Das eigentliche Problem an der "Flüchtlingskrise" sind nicht die Flüchtlinge selbst, sondern die Asylindustrie die für diese Leute erst Anreize schafft um sich selbst an ihrem Elend zu bereichern. Die Asylindustrie existiert in erster Linie für die Asylindustrie und ist doch wieder nur ein Teil einer größeren Industrie. Es gibt keine Aussicht darauf, dass die Verhältnisse sich auf friedlichem Weg ändern werden. Diese Leute müssen weg und wenn die Islamisten sich als Werkzeug dafür anbieten, dann ist das eine gute Sache. Vielleicht lade ich demnächst selbst ein paar Kisten mit Macheten und Vodka vor dem überfüllten Flüchtlingsheim meiner Wahl ab.

Ich finde es auch ziemlich witzig wenn Hartz 4 Empfänger und dann Rentner vor die Tür gesetzt werden um Platz für "Flüchtlinge" zu machen. Die haben ihren Nutzen für die Sozialindustrie lange genug erfüllt und da sich jetzt ein lukrativeres Geschäft aufzeigt werden sie eben ausgetauscht. Wahrscheinlich wird die Asylindustrie jetzt auch noch mal aufgeblasen um den verfallenden "Markt" weiter mit Geld zu versorgen. Die Kosten für Flüchtlinge sind angesichts einer Staatsquote von 44,1% und Sozialausgaben in Höhe von 685 Milliarden Euro kein Tropfen der das Fass zum überlaufen bringen würde, da das verrottende System seinen Punkt ohne Wiederkehr schon lange überschritten hat und sich trotzdem weiterschleppt.


Kommt dann der Gegenschlag werden alle Fantasien von einem Kalifat in Mitteleuropa recht schnell platzen und man wird ein ähnliches Szenario sehen wie vielleicht in der Ukraine, wo sich auch Neonazi Gruppierungen an den Kämpfen beteiligen und wahrscheinlich die Russen so versuchen weiter Einfluss auszubauen und weiter zu destabilisieren, indem sie verschiedene Gruppen bewaffnen die effektiv kämpfen können und die Werte der postmodernen deutschen Gesellschaft ablehnen. Umfragewerte zu dem Thema sind dabei völlig bedeutungslos, da eine rückgradlose Gesellschaft, die in einer Kultur der Schwäche geformt worden ist und diese Kultur täglich praktiziert, sich nicht plötzlich ändern, handeln und Rückgrad zeigen wird. Was Leute von den Zuschauerplätzen über das Thema denken spielt keine Rolle. Realitäten werden von denen geschaffen die ihre Ziele verfolgen und dafür Gewalt anwenden. Wenn das demnächst die Islamisten aus dem Flüchtlingsheim sind, dann soll es so sein. Am Ende des Tages haben sich die Deutschen das Szenario aber selbst geschaffen und verdienen volle Kanne die Konsequenzen die damit kommen.

Der kluge Survivalist macht das für ihn Beste aus der Situation.

- veröffentlicht  5.Sep.15  11:02


UPDATE 28.Sep.15 :
https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=gGeflk0eusg#t=189
Mittlerweile gibt es ganze Fotoreihen die unter den "Flüchtlingen" Kämpfer beider Seiten aus der Konfliktregion identifizieren. Der Twitteraccount der hier bisher das meiste Material verbreitet hat EndofTimes411 ist momentan aber nicht aufrufbar, wurde eventuell gelöscht oder genau so unfreiwillig auf Standby gesetzt wie Post Collapse. Das blöde ist hier, dass die ganzen Bilder auf dem Twitteraccount hochgeladen wurden und nicht bei einem Drittanbieter, weshalb diese in der Webcache auch nicht mehr aufrufbar sind.

Ob es sich bei den "Flüchtlingen" um feige Deserteure handelt oder diese im Auftrag die Reise angetreten sind wird sich zeigen. Im günstigsten Fall schicken die Behörden und Interessengruppen aus der Region ihre Agenten den Flüchtlingen hinterher, die unter diesen dann die Anhänger der gegnerischen Fraktion identifizieren und ausschalten sollen, oder auch um Druck aufzubauen um das Menschenmaterial zur Rückkehr zu bewegen. Der Iran (und damit auch Russland) hat hier mehr Einfluß auf die Situation als man in der Kritikerbewegung wahrnimmt oder auch wahr haben will.






Siehe auch:
Geostrategische Zusammenhänge der Flüchtlingskrise
Korrumpierung


Kommentare:

  1. Reguläre arabische Armeen sind insbesondere dafür bekannt ihre Stiefel zurückzulassen um schneller durch den Wüstensand entkommen zu können und das nach Unterstützung in Ausbildung, Material und Logistik. Insofern erscheint mir das organisierte militärische Potenzial der „fünften Kolonne“ als fraglich.
    Die Frage stellt sich für mich eher nach der Counterinsurgency. Wie will den Karl-Heinz so eine Gruppe unterwandern. Eine Cousine heiraten ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rothaarige Tschetschenen lenken im Auftrag des FSB zumindest Teile des Islamischen Staat und du fragst nach Karl-Heinz?

      Löschen
    2. Dann heißt Karl-Heinz ab jetzt eben Khalid-Husayn, kriegt von seinen Kontaktleuten Sprengstoff und einfache Siege zugespielt, macht sich bei den Musels einen Namen, dann sterben seine Vorgesetzten einer nach dem anderen und schon hat man eine Organisation infiltriert. Vol'a. Ganz einfaches 1x1.

      Löschen
    3. Ganz einfaches Geheimdienst 1x1. Wenn man aber immer nur darüber bitcht wie böse die CIA ist, dann macht man sich natürlich selbst blind und passiv.

      Löschen
  2. Tja, wenn es nur so wäre. Dann könnte die fünfte Kolonne gleich die PEGIDA Deppen und den PIss News Mob mit abschlachten. Wenn die Asylindustrie erstmal in Trümmern liegt gibt es für diese Leute auch nichts mehr zu tun, nichts mehr worüber sie sich aufregen und auch kein Thema mehr an dem sie sich profilieren können.
    #MachetenfuerISIS

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die wollen sich nicht profilieren, sondern weisen besorgt auf das hin, was hier auch angekündigt wird. Vielleicht auch nicht ganz so besorgt, nur wollen sie sich nicht gegen den Staat stellen solange er noch einigermaßen funktioniert. Wo wollt ihr denn im PC-Fall rekrutieren wenn nicht bei denen? Etwa bei den Deppen, die die MSM- und ÖR-Propaganda schlucken?

      Löschen
    2. "Wo wollt ihr denn im PC-Fall rekrutieren wenn nicht bei denen?"
      ... ganz sicher nicht bei denen.
      Und du brauchst dich gar nicht so über "Mainstream" echauffieren. Alle eure blöden "Ey der Moslem hat was schlimmes gemacht" Stories führen nämlich genau so zu Mainstream und ÖR Quellen. Diese ganzen Finanzkrisen Panik wurde auch vom ÖR verbreitet.

      Löschen
    3. "Die wollen sich nicht profilieren, sondern weisen besorgt auf das hin, blablabla"

      Dann schau dir mal einen wie Stürzenberger an. Lebenslanger Karrierepolitiker, Unterschriftensammler, Weltverbesserer. Der Rest von der Pegida Masse ist doch kein Stück anders. Keiner von denen hat etwas brauchbares zu bieten, keiner hat Ressourcen, keiner hat Potential. Wenn man genug Unterschriften sammelt, dann passieren wohl Wunder oder was? Das sind genau die gleichen Typen wie du sie bei den GrünInnen findest, nur mit anderer Weltsicht. Sind genau die selben Feiglinge, die dann von anderen wollen den Abzug zu drücken, damit deren Wille im "Namen des Volkes" geschieht. Die sind doch alle zu alt, zu arm oder werden sich bis PC-Fall mit ihrem Rentnervermögen abgesetzt haben. Ich will mit denen nichts zu tun haben.

      achja,
      #machetenfuerISIS

      Löschen
  3. "Kommt dann der Gegenschlag..."

    Ich steh aufm Schlauch: Wen meinst Du damit. Wer sollte denn hier einen Gegenschlag durchführen? Die entkernten Mitteleuropäer?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lesen Typen wie du eigentlich irgendwas?

      Löschen
    2. he, he offensichtlich schon, sie Verstehens nur nicht.
      Können Typen wie du auch ne klare Antwort generieren?

      Löschen
    3. Der ganze scheiss Blog hier ist eine klare Antwort! Ich bin nicht euer scheiss Nachhilfelehrer und wer es nicht schnallt, der schnallt es nicht. Ich habe kein Interesse an solchen Leuten.

      Löschen
  4. Ich sehne den Knall nicht unbedingt herbei hier in meiner Komfortzone. Aber was solls, wenns soweit iss-isses soweit. Ich dachte mir schon vor ein paar Jahren dass dieser Import von Kulturhonks der Absturzbeschleuniger schlechthin ist.

    AntwortenLöschen
  5. Diese ganzen "jungen Männer" aus den Booten kann man mit den richtigen Mitteln ja noch irgendwie zu brauchbaren Arbeitskräften machen und wenn sie Scheisse bauen mit relativ wenig gesellschaftlicher Resonanz umnieten. Was mich mehr aufregt als diese "Invasion" sind die seit nun mehr Dekaden hier abgeladenen Rentner anderer Nationen. Fallen diese ganzen alten Russen eigentlich keinem auf? Wer sind die und was wollen die hier? WIeso werden die von uns gefüttert? Weil die bringen zweifellos wirklich nix mehr. Deutschland ist echt die Kloschüssel der ganzen Welt und es ist schon ironisch, dass bei zwei Wochen Stromausfall diese mal gespühlt werden könnte. Möglichst im Sommer, so dass die Hitze möglichst viele Alte kalt macht.

    AntwortenLöschen
  6. Schreib ich was über den Bau von Granatwerfen kommt wieder nix, schreib ich aber wieder so einen Scheiss, dann hat wieder jeder eine Meinung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt glaube ich dass der Bau der improvisierten Granatwerfer und Granaten für den Amateur ein höheres Todesrisiko darstellt als der IS.

      Löschen
    2. Was erwartest Du ? Entweder keinen Plan von der Materie oder Schiss vor der Rasterfahndung.

      Löschen
    3. @1.Anonym
      Und welches Todesrisiko stellen Autounfälle da? Stürze? Infektionen? Ist doch nur wieder eine Ausrede.

      Löschen
    4. Der Bau von solchen komplexen Dingen benötigt viel zu viel Aufwand. Diese Waffen sind Produkte einer funktionierenden Industrie. Ist die Industrie weg, sind solche Waffen extrem schwierig herzustellen. Für die ganzen Einzelteile braucht man Maschinen und Drehbänke und diese wiederum bestehen auch aus lauter komplexen Einzelteilen und Verschleissteilen. Ganz zu schweigen von der Energieversorgung.

      Wenn der PC-Fall nur lange genug dauert, wird alles wieder "manuell", sprich Pfeil&Bogen statt Mörser und Granaten.

      Vorderladerwaffen wären noch machbar, darüber hinaus wird es waffentechnisch sehr schwierig.
      Doch habe ich hier viel Zeit vorweggenommen, bis dahin könnte es sehr lange dauern bis die Depots und Altbestand im Umlauf aufgebraucht und lokale Produktionen, die noch Hochwertiges herstellen können, wegen Ressourcenmangel zusammenbrechen.

      Löschen
    5. @letzter Anonym
      Macht Syrien auf dich den Eindruck als gäbe es da eine funktionierende Industrie? Machen die Hinterhofwerkstätten auf den Philippinen für dich den Eindruck sie existieren auf komplexer Infrastruktur und Energieversorgung?

      "Pfeil und Bogen". Lies den Blog du Clown. Verbessere dich oder verpiss dich mit deiner scheiss Bedenkenträger Attitüde. Lest bevor ihr mit euren scheiss Wichsfingern Schwachsinn in die Tasten haut.

      Löschen
    6. Die Welt rund um Syrien hat aber eine funktionierende Industrie. Das ist eingekaufte Ware.
      Die Hinterhofwerkstätten in den Philippinen produzieren auch nicht von A bis O alles. Auch sie sind abhängig von der Außenwelt und kaufen/handeln zu.

      Gut, ich hätte vorher erwähnen sollen dass ich ein Szenario für einen GLOBALEN Kollaps beschrieben habe und nicht nur lokale Zusammenbrüche.

      Ein globaler Kollaps ist zwar fiktiv und weit hergeholt aber angenommen es passiert, dann kannst du nicht mal Zwillen herstellen, geschweige denn Mörsergranaten.

      Löschen
    7. Diesen Quatsch mit "Pfeil und Bogen" hast du vielleicht in 50 Jahren nach einem totalen weltweiten Zusammenbruch wenn alles abgeerntet ist und sich keine neuen Gruppen etablieren konnten, was kein realistisches Szenario ist. Von daher ist das einfach nur Ausrede von dir. Ich will diesen Scheiss nicht mehr hören.

      Löschen
  7. Was habt ihr eigentlich immer mit den "Alten"? Wie wäre es mal mit einer Neuausrichtung der familiären und beruflichen Strukturen unter Einbindung aller Familienmitglieder, so dass die Familie als Ganzes vom System finanziell eher profitiert als es zu stützen?
    Spart massiv Geld, welches man anderweitig verwenden kann. Im übrigen ist man dann nicht ständig so genervt und muss nicht immer den Zusammenbruch herbeisehnen.

    Ob ich Faktoren, die den Zusammenbruch beschleunigen, per se gut heißen soll weiß ich nicht. Schließlich beeinflusst diese Zuwanderung ja auch die PC Ausgangsituation, eventuell nachteilig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die meisten Alten sind einfach nur die Pest. In Zeiten des sogenannten Wirtschaftswunders aufgewachsen, nur Arbeit und Urlaub kennend, brav der Tagesschau oder der aktuellen Kamera lauschend und die grosse Fresse das sie wüssten wie der Hase läuft. Was willst du mit denen ?
      Alter hat rein gar nix mit Weisheit zu tun, max. mit der Haarfarbe. Alt und jung geht nicht mehr in Zeiten witschaftlicher Selbstständigkeit soweit vorhanden.
      Als Alter dienst du nur als Narr oder Opfer, in ganz seltenen Fällen allerdings auch als Anführer. Ich persönlich habe nur sehr wenige respektierliche Alte kennengelernt. Leider.

      Löschen
    2. Wie oft soll ich das eigentlich noch erklären? Diese Alten haben keine "familiären Strukturen". Die Alten sollten nur am Leben bleiben um den Jungen zu helfen. Wenn die sich nicht nützlich machen, ergo jüngere Gruppierungen materiell oder mit Ausbildung unterstützen und lieber mit 60+ in ihrer "Bugout Location" hocken um eine Zukunft abzuwarten die sie nicht haben, dann sind die fällig.

      Löschen
    3. Kann nur von 'meinen' Alten reden: Mit Ausbildung zu El Mech, Schlosser feilen und bauen die dir old school deine Teile noch von Hand zusammen.
      Fertigkeiten die insbesondere beim Aufbau einer Kleinwerkstatt nicht verloren gehen dürfen.
      Es ist nicht alles nur Kampf.

      Löschen
    4. Machen die sich vielleicht nützlich? Nein, die gehen zur AfD und machen blöde Statements wie "Zu meiner Zeit war das GEZ Fernsehen ganz toll". Ist ja toll wenn dein Opa dir helfen kann und will, aber der Großteil dieser Leute stellt lediglich Ballast da.

      Löschen
  8. Der Auslöser des Refugee-Aufstandes ist imho nicht der IS, sondern die Zahlungsverpflichtung der jungen Männer an die Schleuser Mafia, die in der Heimat die zurückgebliebenen Familienmitglieder als Geisel halten.
    Die Jungs müssen Kohle ranschaffen...Um jeden Preis!

    AntwortenLöschen
  9. Zum Video im Update: vor ein paar Tagen ist mir ein Aspekt der Flüchtlings"krise" in den Sinn gekommen, den ich so bisher nicht wahrgenommen hatte: aus dem Umstand, daß die wehrfähigen Männer hier sind (und trotz vielleicht anfänglicher Versorgung mit Kriegsgerät aufgrund ausbleibenden Nachschubs auf verlorenem Posten), erwächst auch, daß die nicht dort sind, um ihre Länder zu verteidigen.

    AntwortenLöschen
  10. Im dem Video zum Schluss sieht man die ungebildete Unterschicht die nicht das Geld hat abzuhauen. Arm, religiös, viele Kinder. Vermutlich handelt es sich bei den Eltern von dem behinderten Mädchen um Cousin und Cousine ersten Grades. Wirkt fast ein bisschen wie der Mob am Fuße von Immortan Joe's Zitadelle. Na wie gut das die zurückbleiben, während uns ihre hochqualifizierten Männer demnächst den Berliner Flughafen fertig bauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der durchschnitts Deutsche ist gezielt zum Duckmäuser heran gewaschen ( worden ), die kampftüchtigen Moslems sind in den größeren Städten bereits in der Überzahl...
      Das Ende wird wohl unschön...

      Löschen
  11. Willst du ein kurzes Enthauptungsvideo wo Blosshapperte von Blosshapperten mit dem Schwert gekürzt werden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PC wie bei uns wohl entstehen wird heißt Bürgerkrieg.
      Viele schreiben im Internet auf Plattformen wie dieser hier über theoretische Eventuallitäten für die sie in der Theorie gewappnet sind.
      Ihr solltet euch mal eins fragen:
      Wenn es soweit ist, was habt ihr entgegen zu setzen?
      Seit ihr allein, vielleicht zu zweit oder zu dritt?
      Damit werdet ihr euch vor allem in Großstädten nicht gut halten können...!
      Und wenn es soweit ist und ihr beginnt euch Gedanken zu machen über bessere Ausrüstung als Pfefferspray und Stahlruhte und wie sinnvoll ein Zusammenschluss mit Gleichgesinnten sein könnte, dann ist es schon zu spät!
      Sprecht real mit Menschen in eurer Umgebung, fühlt den Leuten auf den Zahn, um auszuloten wer eure Meinung teilt und wer euch nur für Spinne hält...
      Wer aus einer Großstadt kommt weiß:
      Araber scheißen mit Anlauf auf Deutschland, die Deutschen ansich und unsere Kultur.
      Siehe Großstädte.
      Siehe die dortigen weitreichenden Parallelgesellschaften.
      Und mit den ganzen Arabern die hier nach Deutschland strömen gibt es hier bald mehr kampferprobte Moslems wie Bundeswehr Soldaten.
      Wenn nicht bald die Deutschen die Augen aufmachen und weiterhin glauben unsere Regierung hat alles im Griff und zusätzlich glauben den Arabs mit willkommens Schildchen wohlgesonnen zu sein, dann wars das...

      Löschen
    2. @2.Anonym

      Guter Punkt. Wollte heute anfangen was darüber zu schreiben, wieviele brauchbare Freunde jeder Gleichgesinnte hier überhaupt mustern könnte wenn es hart auf hart kommt.

      Löschen
    3. Maximal zwei und davon einen auch nur nach Schulung. Die meisten haben nichts, aber auch gar nichts auf dem Radar.
      Die Sch... Feuerwehr sammelt Spenden für die Traumatisierten. Es ist zum Heulen!
      Leute, von denen ich dachte, dass sie ihre Gedanken voreinander bekommen verlieren sich im Helfersyndrom.
      Andererseits kommen doch Anfragen von Teilnehmern aus Jagdkursen, welche Waffen denn möglicherweise unter Umständen für.....Du weißt schon..... geeignet seien.

      Ich überlege schon, wie man Schnellkurse in Waffengebrauch und Einsatztaktiken für Bürgerwehren aufbauen kann. Aber das sind letztlich Krücken.

      Trotzdem, hier werden alle kalt erwischt!

      Und nein, ich bin nicht depressiv und im Panikmodus, im Gegenteil.

      Löschen
    4. Bei mir sind es aktuell auch nur zwei Geleichgesinnte.
      Da ich aber permanent den Kontakt suche, auch Freunde von Freunden anspreche wird es evtl.noch was...
      Mann muss dabei jedoch mit Verstand vorgehen, sonst hat mann womöglich schnell den Verfassungsschutz an der Backe...
      Seid nicht müde oder nachlässig, zu mit Verstand den Dialog in eurer Umgebung und schließt euch zusammen...

      Löschen
    5. He He, und immer dran denken:
      "Everybody has a fight plan, until they get punched in the mouth!"
      Mike Tyson

      Löschen

  12. Zusammen schließen. . Ha das ich nicht lache... sitzen anscheinend alle nur vor dem pc und schreiben scheisse.. kids.. die keine Ahnung haben.. und noch nie schiessen mußten. ..um im chargon des betreibers zu bleiben...alles wixer.. . Und 98 Prozent haben keine Ahnung was kommt. Versuchte bdreits mehrfach leute zu organisieren. .. die wollen nichts verstehen. .. am ende bist du auf dich gestellt. . Vielleicht noch ein paar kameraden in der Nähe. ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung wo Du herkommst, aber ich bin mir sicher das fast jeder der aus einem bescheiderem Viertel einer Großstadt kommt zumindest erahnen kann was da kommt...
      Und alle die ick da kenne hassen in erster Linie Araber...keine Nazis...wir sind Polen, Russen, auch einige Türken gegen Araber sind und natürlich Deutsche...wer rumheult und keine Möglichkeiten sieht, sich auch nicht weiter bemüht etwas auf die Beine zu stellen ist echt n Pisser.
      Das man für sowas auch keine gutbürgerlichen SPD oder CDU Wähler aussucht und anspicht sollte wohl klar sein.
      Das damit Deutschland nicht zu helfen ist sollte auch klar sein...aber damit wird man sich, seinem Block, der Siedlung, oder wo auch immer man ist evtl. Gegenwehr erzeugen können...wer keine Ausrüstung hat kann über eine WBK nachdenken...usw...

      Löschen
  13. Der russische Einmarsch ist praktisch sicher. Die "beweisen" gerade in Syrien vor den Augen der Welttöffentlichkeit, dass sie die Terroristen vertreiben können. Wenn es bei uns losgeht, werden die Amis abziehen und die Russen zur "Hilfe" geholt werden.

    AntwortenLöschen
  14. 300000 Einwohner hat Rakka in Syrien. Mit etwa 1000 Kämpfern (weiss jetzt nicht mehr wo ich das gelesen habe) schafft der IS das, die Stadt zu kontrollieren.

    Und gleichzeitig noch Abwehrkämpfe gegen Kurden 40km im Norden zu liefern. Faszinierend. Was doch Leute erreichen, die sich nicht permanent in die Hose machen.

    Aber ein schlecht bewaffneter Mob schafft es ja auch in Duisburg ihr Revier gegen Gendersensible Polizei freizukämpfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der IS hat große Unterstützung in dieser 300.000 Kopf Bevölkerung. Es gibt keine "moderaten Muslime" genau so wenig wie moderate Nazis. Die Muslime akzeptieren Gewaltherrschaft und Körperstrafen solange es die Ordnung aufrecht erhält. Diese 300.000 Einwohner sind die moralische, materielle und finanzielle Unterstützerbasis des IS. Es ist übrigens auch die Zahl die von Sherman geschätzt wurde als es darum ging einen Bodycount für die Südstaaten anzuvisieren.

      Löschen
    2. Ich weiss du hältst nichts von Todenhöfer aber er hat doch genau gesagt dass der IS von Sunniten geduldet wird weil sie eben von der neuen irakischen Regierung ausgegrenzt wurde und wird. Auch ist es kein Geheimnis dass im IS, ehemalige Saddam-Militärs sind die das ein oder andere know-how mitgebracht haben müssen. In einer Kurzreportage wurde gezeigt dass ein ehemaliger Geheimdienst Mitarbeiter des Saddam-Regimes getötet wurde der Aufbau und Organisation des IS maßgeblich beinflußt haben soll.

      Saddam hat damals die Schiiten und Kurden ausgegrenzt und jetzt ist wahrscheinlich umgekehrt.
      Man kann von Todenhöfer ja halten was man will, aber das hört sich für mich plausibel an, immerhin war er ja selber dort unten.

      Löschen
    3. Todenhöfer war auf Werbetour dort unten und hat den IS genau so präsentiert wie der IS präsentiert werden will: Als smarte Psychopathen die für jeden gefährlich werden während er sich gibt wie die den Westen sehen wollen, als schweinsäugigen, lebensleeren, dauerbetroffenen Kastraten. Welche muslimische Fraktion jetzt welche andere hasst ist mir ehrlich gesagt Piepe und dass die Moslems sich gegenseitig abschlachten ist zu begrüßen.

      Löschen