Sonntag, 25. Oktober 2015

Gast in meinem Haus

Über Anspruchsdenken, Zensur und Kapitalismus




Letztens hat sich der kontroverse Romanautor Akif Pirincci auf einer PEGIDA Veranstaltung im Ton vergriffen und mit einer blöden Formulierung quasi seine wirtschaftliche Existenz zerstört. Mir wäre das eigentlich egal, aber das Publikum scheint sich mit unserem zu überschneiden, da auch ein paar mal von der Kommentarsektion auf Pirinccis mittlerweile gelöschten Blog ein Link zu Post Collapse gepostet wurde. Sein Fall wird aber nur als Beispiel behandelt. Ich habe mir weder die Rede bei PEGIDA angehört, noch die Stellungsnahme seines Blog Administrators zur Löschung von besagtem Blog. Mein Eindruck war, dass Pirincci von Anfang an überhypt wurde von Leuten, die seine Konzepte eigentlich nicht verstanden haben und lediglich von einem Türken hören wollten, wie er über Ausländer, Linke und Schwule schimpft.

Die AfD lud ihn mehrere Male zu Vorlesungen aus seinem Buch ,,Deutschland von Sinnen" ein obwohl sich die AfD sowie das Publikum eigentlich nicht für die klassischen liberalen Inhalte des Buches, also weniger Staat, Auflösung von Behörden, Steuern runter usw., interessiert hat. Ich habe selbst einmal eine solche Vorlesung besucht, wobei er meiner Einschätzung nach zumindest angetrunken war, und das Publikum stand bereits der Abschaffung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ablehnend gegenüber. Demografisch gesehen setzen sich AfD und PEGIDA aus sterilen Alten zusammen, wo es lediglich noch um Besitzstandswahrung und die eigenen Pensionsansprüche geht. Aber das habe ich ja schon oft genug beschrieben. Diese sterilen Alten werden keinen Wandel mehr zu irgendwas auslösen, die Idee ist völlig absurd. Selbst die paar wenigen anwesenden Anzugträger unter 50 in der ersten Reihe konnten sich überhaupt nicht erklären, wie ein Staat ohne eine Steuerbelastung von 70%+ "denn die Straßen bauen soll". Die Leute bei der AfD sind meiner Einschätzung nach nicht sonderlich schlaue Nazis, die einfach einen Türken sehen wollten wie er für sie den Unterhalter macht und gegen alles schimpft, was ihnen auch nicht passt. Außer auf das GEZ Fernsehen. Das war nämlich früher ganz super. Wo es noch drei Kanäle im deutschen Fernsehen gab. Pirincci selbst dachte sich dann, wenn er überall eingeladen wird, er ist voll super und der Größte von dem alle nur warten, dass er sie um seine nächsten Worte geistig bereichert. So wars dann halt aber nicht. Er hätte sich zurückziehen und auf seinem Geld ausruhen können, stattdessen meint er, er muss wie Ikarus zu nahe an die Sonne fliegen bis er abstürzt.

Das Resultat von seinen Äußerungen war, dass der Verlag ihn abgestoßen und Amazon seine Bücher aus dem Sortiment genommen hat. Und jetzt geht es los mit dem Geschrei und Geheule von Zensur. Hey ihr Vollidioten, das ist keine Zensur! Der Verlag und die Händler können sich aussuchen wessen Produkte sie anbieten und an wen sie verkaufen. Das ist ihr Recht genau so wie Google Blogger das Recht hat den Post Collapse Blog zu löschen wenn er ihnen nicht passt. Unser Spamordner hier ist voll mit dem Geschreibsel von Leuten, die Minuten lang Romane schreiben und wo es mich eine Sekunde kostet diese wieder zu löschen. Darunter sind eben auch Statements die immer wieder von Zensur sprechen, obwohl der Schreiber nicht mal weiß was das Wort bedeutet, weil er ein Idiot ist. Von diversen Güllegruben die sich als politische Foren verstehen schwappen dann auch Leute hier her über, die sich einbilden mit einem PlugIn für ihren Browser diese "Zensur", die Moderation von Kommentaren, umgehen zu können, was natürlich nicht funktioniert.

Zensur ist es, wenn jemand zu mir kommt und mir vorschreiben will was ich auf meiner eigenen Plattform schreiben kann und was nicht. Ich habe kein Recht darauf Google Blogger als meine Plattform zu nutzen. Ich habe kein Recht darauf meine Meinung als Kommentar in der Kommentarsektion von Zeitungen usw. zu veröffentlichen. Ich habe aber ein Recht darauf eine Plattform die ich mir selbst geschaffen habe zu nutzen wie ich es will. Es gibt in Deutschland ein paar wenige Gesetze was Volksverhetzung und Aufrufe zu Straftaten angeht, aber wenn man sich nicht wirklich extrem dumm anstellt greift sowieso nichts davon.

Was diese anderen Plattformen dann als ihre Kriterien betrachten ist ihnen selbst überlassen und ändert sich immer mit dem Zeitgeist bzw. den Dingen, welche die Stimmung der Käufer beeinflussen.
Bspw. waren die Coca Cola Werbeplakate in den 1940er und 1950er Jahren noch dominiert von eben weißen Menschen des Westens, wogegen es heute immer Multi-ethnische Gruppen sind, deren große Gemeinsamkeit ist, dass sie alle zusammen Cola trinken und Diabetes kriegen. Wenn du in den 1950ern irgendwo einen Schwarzen auf einem Werbeplakat in den USA gesehen hast, dann war das in der Regel der Diener. Heute ist der schwarze Mann meistens der einzige Mann den du in der Werbung siehst, denn einen weißen Mann der wirklich die Bezeichnung verdient sieht man kaum noch. Egal was die Sozialisten auch immer wieder behaupten, der Kapitalismus ist anti-rassistisch. Kapitalismus kennt keine Rassen, er kennt nur bestehende oder entstehende Märkte.


Wenn ein Unternehmen mehr davon hat anti-rassistische Werbekampagnen zu machen, dann macht es das. Wenn ein Unternehmen mehr davon hat mit seinem Geld rechtsgerichtete Todesschwadronen zu finanzieren, dann macht es das. Amazon kann es als super Public Relations Stunt nutzen wenn man Pirinccis Bücher aus dem Sortiment nimmt und sich von ihm distanziert, genau so wie Amazon in den USA mit dem Verkauf von Flaggen der Konföderation aufgehört hat, nachdem ein Rassist eine Gruppe schwarzer Kirchenbesucher zusammengeschossen hat. Das können die machen und die CSA Flagge gehört sowieso ins Museum. Wem das nicht passt, der kommt nicht drum herum eigene Strukturen aufzubauen und so seine eigenen Interessen durchzusetzen.

Das Unternehmen Pepsi Cola wusste von Anfang an, dass es mit herkömmlichen Taktiken nicht mit dem Marktführer Coca Cola konkurrieren konnte, weshalb man sich für ein neues Vorgehen entschied. Die Werbung von Pepsi Cola richtete sich vor allem an junge Menschen und, ungewöhnlich für diese Zeit, die Schwarzen. Pepsi Cola bildete schwarze Modelle auf seiner Werbung ab und engagierte den schwarzen Jazzmusiker Duke Ellington als Pressesprecher. Aggressiv vergleichende Werbung gehörte auch dazu. Mach den Pepsi-Test!

Pepsi hat Coca Cola längst den Rang abgejagt und der Börsenwert von Pepsi liegt mehr als doppelt so hoch wie der von Coca Cola. Ich habe eine leere Coca Cola Flasche als Memento auf dem Kühlschrank stehen, das ikonische Symbol für Kapitalismus überhaupt.

Also was wollt ihr sein? Wollt ihr sein wie Coca Cola und über euren eigenen Niedergang bitchen wofür ihr nicht mal eigene Plattformen habt, oder wollt ihr sein wie Pepsi und ganz neue Dynastien aufbauen? Eure Entscheidung.


PS: Auch wenn es keine Pirincci Bücher mehr auf Amazon gibt findet ihr dort immer noch Thermit, Elektrische Brückenzünder und Crackpfeifen.



Siehe auch:
Über Geltungssucht und Zeitverschwendung
Fraktionen: Die neue Rechte in Deutschland
Wirtschaftliche Freiheit ist wichtiger als politische Freiheit
Den Rest vom Blog.


Kommentare:

  1. Also erstens, Coca Cola >> Pepsi
    und außerdem denke ich nicht, dass Akif sich mit dieser einen Formulierung ruiniert hat. Die Leute haben ihn ausgebuht, weil er ihnen gesagt hat was in Zukunft passieren wird: dass der Staat vor der Gewalt kapitulieren wird und lieber sie weiter ausraubt oder Zwangseinquartierungen vornimmt als Unruhen bei gewaltbereiten Leuten zu riskieren. Also praktisch die PC-Message. Keiner wollte das hören, weil es bedeutet hätte, dass man sich ebenfalls gewaltsam verteidigen muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht nicht darum ob Cola besser ist als Pepsi oder was Perincci jetzt wirklich gesagt hat, es geht darum was Hausrecht bedeutet und ein Recht auf eine Meinung nicht heißt ein Recht eine Plattform gestellt zu bekommen.

      Löschen
    2. Hast du einen Link auf besagtes was Perincci gesagt hat? Das ist ja eigentlich noch viel abgedrehter als der sonst ist, hier die PEGIDA Rentner zu den Waffen zu rufen. Die wollen doch eh nur hören dass jemand anders alles für sie macht.

      Übrigens hat so ein Verlag der den Eurasier Lager angehört jetzt sein letztes Buch verlegt und der Kopf von dem Laden tritt zusammen mit verschiedenen Pro-Russland Elementen und anderen Subversiven auf, wo sie schon durch die Hand ankündigen hier irgendwie Kampfverbände aufbauen zu wollen und ja voll die Connections hätten.

      Löschen
    3. Hier ist die Rede:
      http://www.hartgeld.com/media/pdf/2015/Anonymus-Rede-Akif-Pirincci-Okt15.pdf

      Löschen
    4. Ich hab mir das jetzt mal durchgelesen. Ich sehe hier wieder den gleichen Sumpf wie immer der sich für schlauer halten will indem er die anderen als Schlafschafe bezeichnet und nur er weiß was abgeht. Das Schlafmichels was besseres zu tun haben weil in ihrem Leben mehr abgeht kommt denen nicht in den Sinn. Du postest auch nicht nur die Rede, du postest hier wieder sowas. Verschwörungskram. Die einzige "Lügenpresse" die ich hier wieder sehe sind die Plattformen, die in dem PDF auftauchen. Und jetzt ist man auch schon wieder der nächsten großen Verschwörung auf der Spur. Das ist genau was ich mit der Russifizierung der Medien meine. Nichts ist mehr echt, alles ist eine Verschwörung, alles ist wie eine Matrjoschka und niemand weiß was wirklich dahinter steckt, oder soll es zumindest glauben. Das ist für Zyniker und Nihilisten. Nein danke ey, da bin ich noch lieber Schlafmichel.
      Und wisst ihr was? Es ändert absolut gar nichts. Amazon hat ihn gekickt und das wars halt. Hätte ich mir sparen können.

      Löschen
    5. Der Begriff Lügenpresse ist durchaus angebracht, weil ihm ein Zitat mit falscher Bedeutung untergeschoben wurde und alles weitere was geschah nur auf dieser Verleumdung basierte. Ich bin darüber nicht schockiert oder überrascht, und er sollte eigentlich auch mit sowas rechnen. Natürlich ist es keine "Zensur" im engeren Sinne, wenn private Unternehmen einem Autor die Zusammenarbeit kündigen.

      Aber: Es schwingt bei dieser ganzen Auseinandersetzung die wir derzeit erleben immer auch der Kampf um die moralische Überlegenheit mit. Deshalb müssen AfD, Pegida & Co. "Zensur!" schreien um das eigene Lager zu stärken, weil die Gegenseite es genau so macht und weil wir in Zeiten leben in denen eine vermeintliche Moral wichtiger ist, als der pure Eigennutz. Das ist zwar absurd, aber man muss die Leute halt da abholen wo sie sind, wenn man sich an dieser Auseinandersetzung beteiligt.

      Ob man dieses ganze Theater für völlige Zeitverschwendung hält, weil es eh kommt, wie es kommen muss, steht auf einem ganz anderen Blatt.

      Ich halte das alles durchaus für wichtig, weil es PC eben nicht nur darauf an kommt, wer die größte Kartoffelkanone bauen kann sondern auch darauf was die Masse glaubt, wer oder was den Zusammenbruch eigentlich verursacht hat.

      Löschen
    6. Ja dann schau mal wie das für die Deppen von AfD, Pegida und Co. so funktioniert. Die haben keine Ahnung von Agitation und Propaganda. Und Perincci ist wie Cola und versuchte es noch bei den alten Deppen. "Lügenpresse" ist ein total inflationierter, dummer Begriff der in den aller wenigsten Fällen zutrifft. In den aller wenigsten Fällen wird gezielt, trotz besseren Wissens, die Unwahrheit erzählt. Medien in Deutschland manipulieren durch weglassen oder durch ihre eigene Weltanschauung, welche bei gleicher Betrachtung zu einer völlig anderen Schlussfolgerung kommen kann. Wenn ihr mal richtige "Lügenpresse" sehen wollt, dann schaut euch russische Medien an abseits von Russia Today für das internationale Publikum und schaut das, womit der russische Bürger beschallt wird. Das ist nicht dämlich, das ist richtig dreist gelogen. Was die Masse "glaubt" wird in archaischer Umwelt total egal, da dir keiner einen Wahlzettel anbieten wird und jemand ohne Gruppenzugehörigkeit mit Kartoffelkanone nichts zu sagen haben wird. Ich werde die garantiert nicht nach ihrer Meinung fragen sondern vor Realitäten stellen.

      Löschen
    7. Ist "Coca Cola >> Pepsi" eine persönliche Präferenz oder ein Vergleich des Erfolgs der beiden Marken ? Denn nach Onvista hat PepsiCo einen soliden zweiten Platz hinter Coca-Cola bei der Marktkapitalisierung, und bei anderen Sachen wie Umsatz oder Gesamtkapitalrendite stehen die sogar vor Coca-Cola. Nicht Verfuegbar wollte mit dem Beispiel wahrscheinlich sagen, das man zur richtigen Zeit die richtigen Leuten ansprechen muss.
      Und wenn das stimmt, das die Leute, die die Basis der AfD bilden, schon beim Abschaffen des öffentlichen Fernsehen mit beiden Füßen auf der Bremse stehen, dann ist mit denen kein "Staat" zu machen.
      Dann sind die nicht die richtigen, mit denen man abhängen sollte, wenn man positive Veränderungen in seinem Leben erreichen will.
      Das ist nämlich "Wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass"-Fraktion, die sich Sonntags zum Kuchenessen trifft, sich dabei über die Probleme der Welt die Kaffeetasse vollheult, aber nicht mal ein Sachbuch oder sonstiges in die Hand nimmt mit dem Ziel, so in einem Jahr hab ich was gelernt, womit ich 20% mehr Gehalt bekomme / ich mich erfolgreich selbstständig machen kann.

      Löschen
  2. Netter Hinweis, das mit den elektrischen Brückenzündern und dem Thermit.
    Man gönnt sich ja sonst nix :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erwähne ich nicht zum ersten mal, daher "immer noch".

      Löschen
  3. Als ich noch Zeit auf Fressenbook verschwendet habe konnte ich sehr gut beobachten wie für viele dieser Dienst eine Selbstverständlichkeit gewesen ist und bei den Verschwörungsspinnern schreit man am lautesten ,,Zensur!" wenn solche Plattformen wie Fressenbook ihrer Versager Arsch einfach vor die Tür setzen, weil ihren Scheiss keiner hören will. Gilt natürlich nur für die Verschwörungsheinis, die PC Löschung war natürlich voll die Willkür und so. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Wen interessiert Pirinci ? Hat sich aus dem Fenster gelehnt und iss rausgefallen. Dumm gelaufen.
    Betreffs Thema, noch entscheide ich über meine Gäste und lass mir von selbigen nicht in den Flur oder sonstwohin kacken. Für mich gilt, ich kacke nicht dorthin wo ich wohne oder esse. Wer das nicht akzeptiert fliegt raus in hohen Bogen. Ansonsten habe ich weder mit Pepsi noch mit Coca Cola was am Hut. :-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Pirincci ist halt ein aktuelles Beispiel. Erst hat er stolz verkündet, dass er genug Geld hat um jetzt sagen zu können was er will und jetzt soll seine Existenz schon zerstört sein. Den Pepsi vs Cola verstehst du auch nicht.

      Löschen
    2. Das ist doch alles nur Show. Die wollen zeigen: jetzt werden die Autoren verfolgt, Bücher verbrannt usw. Die Sozialisten können gar nicht so dumm sein wie sie sich gerade anstellen. Die müssen ihre eigene Ablösung organisieren, indem sie so sehr verkacken wie nur möglich ist.

      Löschen
    3. Es ist wieder alles nur eine Verschwörung... Matrjoschka, Matrjoschka, Matrjoschka.

      Löschen
    4. Daß die Bolschewisten am Ende sind, ist Wunschdenken. Die wittern gerade Morgenluft.

      Daß Leute wie Elsässer jetzt nationale Interessen zu vertreten vorgeben, ist eine uralte Taktik: zunächst werden Nationen von Imperien emanzipiert und dann in der sozialistischen Weltrepublik aufgelöst. Kann man nachlesen in "Fragen des Leninismus" von Stalin. Ist insofern ein gutes Buch, weil darin die bolschewistischen Taktiken zur Schaffung eines revolutionären Moments und zur Schaffung eines Kollektivwillens beschrieben sind - und zwar konkret ind direkt und nicht nur zwischen den Zeilen.

      Aber hey, bestimmt haben sich die Bolschewisten geändert und versuchen heute nicht mehr, nach dem absehbaren Scheitern der Sozialdemokraten Räterepubliken zu gründen. Ist nämlich alles nur Propaganda, daß die sowas machen wollen und in Wahrheit wollen die nur Frieden und Freiheit und Wohlstand für alle. Also gleichen Frieden und gleiche Freiheit und gleichen Wohlstand für alle, Gerechtigkeit sozusagen, damit keiner mehr benachteiligt ist. Und das finden die Rentner voll dufte - zumindest, bis sie rausfinden, was tatsächlich damit gemeint ist.

      Löschen
    5. Hey, Anonym 26.10 23Uhr.
      Die ersten Testballons in Sachen Zwangseinweisung von Flüchtlingen in Privatwohnungen werden gerade gestartet.
      https://mopo24.de/nachrichten/asyl-wohnungen-sozialbuergermeisterin-kristin-kaufmann-rudert-zurueck-21824
      Würde ich als Politiker auch so machen, wenn das der Weg des geringsten Widerstandes ist. Kannst Dir ja mal Gedanken machen, wie Du Deine Hütte keimfrei hälst und das hier mitteilen.
      Bei mir ziehen ggf Schwiegereltern ein. Erster Level....

      Löschen
  5. Ich habe mir die Rede von Akif angehört. Er extrapoliert darin die Einwanderung aus Muslimischen Ländern mit der Eigenschaft der Politik des Weges des geringsten Widerstands und entwickelte ein apokalyptisches Szenario für Deutschland und seine angestammte Bevölkerung. Das wurde dann den Zuhöreren zu viel, da es ihre Komfortzone betraf. Insofern teile ich ihre Einschätzung zu Afd und Pegida, denn die Konsequenz wäre gewesen gegen die Entwicklung zu kämpfen.
    Politik und Medien war das auch zu viel und sie zitierten falsch in ihrer bekannte Lynchmobmethode. Postcollaps zeichnet im übrigen ein ähnliches Zukunftsbild wie Akif es tat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja nicht ganz. Auch hab ich oft genug erwähnt, dass die Flüchtlinge als Konfliktpotential sehr willkommen sind. Was Pirincci da beschrieben hat sollte jedem Mann lieber sein als ein nicht absehbarer Kollaps und dieses verrottete System zieht sich noch so lange hin wie Rom.

      Löschen
    2. An diesem Punkt weitgehend Zustimmung... weiß zwar nicht, ob das JEDEM Mann lieber sein kann - angesichts der weitgehenden Verschwuchtelung vielleicht eher nicht -, aber eigentlich kann für alle Nationalen und Nationalsozialisten, die ich kenne, der Zusammenbruch gar nicht schnell genug kommen.

      Übrigens sind diese Kreise, zumindest wo ich herkomme, längst nicht so russophil, wie hier gelegentlich unterstellt wird. Bezüglich einer möglichen Intervention fremder Mächte werden die Ivans genauso misstrauisch betrachtet wie Onkel Sam mit seinen mehr als 30.000 Soldaten hier im Land.

      Zu letzteren würde ich übrigens gern eine OpFor-Analyse von dir lesen, deine diesbezüglichen Artikel zu Russen, EU-Streitkräften und Islamisten fand ich sehr gut.

      Löschen
    3. @Ossispast
      Stell dir mal vor es kommen Aliens auf die Erde und stellen die Menschheit vor eine Wahl. Es gibt einen Krieg in der Galaxis zwischen den Kollektivisten und den individualistischen Lebensformen und die Menschen müssten sich entscheiden auf welcher Seite sie stehen. Dann sage ich fuck die Menschen, ich schließe mich den Aliens an und töte Space Kommunisten.
      Freunde von mir sind der Army beigetreten, ich denke nicht dran gegen die Army zu kämpfen. Wenn die loszieht um deine Nationalsozialisten Kumpels zu töten mach ich sofort mit.

      Löschen
    4. Eine legitime Sichtweise, die Spannung zwischen Individuum und Gemeinschaft beschäftigt mich ebenfalls stark. Noch vor einigen Jahren war ich sogar in einer stark libertären Phase, und Harry Brownes Klassiker "How I Found Freedom in an Unfree World" begleitet mich bis heute.

      Zur Army: ich habe nicht das Geringste gegen die normalen Grunts, im Gegenteil. Ich schätze deren weitverbreiteten aufrechten Verfassungspatriotismus, das Bekenntnis zu Souveränität und Verantwortung des Einzelnen und v.A. natürlich auch zum 2nd Amendment.

      Ihre große Tragik besteht allerdings darin, daß sie seit WW1 für Interessen verheizt werden, die nicht im Geringsten die des normalen amerikanischen Volkes sind, daß sie ihr Blut vergießen für Leute, die aktiv daran arbeiten, diese hohen Werte und deren geistig-demographisches Fundament zu untergraben.

      Hier schließt sich auch etwas der Kreis, denn die Kräfte, die damals den Kommunismus in all seiner Brutalität losgetreten hatten, sind die gleichen, die auch bei uns und den Amerikanern das Sagen haben, wenn auch in kulturmarxistisch-subtilerer und marktwirtschaftlich getarnter Art.

      Persönlich neige ich inzwischen zu einer dritten Position, einer, die den Ausgleich schafft zwischen Freiheit und Zusammenhalt und die verhindert, daß sich je wieder Brudernationen gegeneinander aufhetzen lassen.

      PS: spring' mal über deinen Schatten und mach' eine OpFor-Analyse als intellektuelle Übung, sagt ja keiner, daß du gegen sie ins Feld ziehen sollst :) Ich fand deine anderen Artikel halt gut, und mir fehlt dein geschulter Blick für die ganze Survival/Resistance-Geschichte, war bisher eher Sesselfurzer.

      Löschen
    5. Es gibt keinen unfreiwilligen Zusammenhalt. Darum fallen unsere Staaten gerade auseinander.

      Löschen
    6. "Wenn die loszieht um deine Nationalsozialisten Kumpels zu töten"

      ...und deine Nachbarn und Deine Familie und Deine anderen Freunde...

      Ich weiß, daß Du das nicht gern hörst, aber es gibt eine Diskrepanz zwischen dem, was dem einfachen Soldaten gesagt wird und was die Führung wirklich will und wofür sie die Leute einsetzt.

      Löschen
    7. " ...und deine Nachbarn und Deine Familie und Deine anderen Freunde..."

      Ganz schön zuversichtlich von dir zu glauben so ein Argument hätte irgendeinen Effekt auf meine Einstellung.

      Löschen
    8. "meine Einstellung"

      Deine Einstellung ist, daß es einen Stereotyp "Nazi" gibt und jeder, der sich selbst so oder als Nationalsozialist oder als Nationaler bezeichnet, diesem Stereotyp entspricht.

      Das Lustige an Deiner Einstellung sind zwei Dinge: erstens bist Du selbst Nazi für die üblichen Verdächtigen - da kannste Dich noch so sehr abstrampeln mit gegenteiligen Behauptungen, und zweitens kämpft Deine Army aus dem Land of the free mit 40 Mio Essensmarkenbeziehern auf kommunistischer Grundsicherung möglicherweise für individualistische Ideale, aber diese wurden in deren Heimatland schon längst eingemottet, das reitet der kommunistische Neger jetzt vollends in die Scheisse.

      Das alte amerikanische Ideal siehste heute nurnoch in alten Filmen, das ist überholt. Heute ist doch nurnoch "haut die Bösen" übriggeblieben von gods own country; der Glanz vergangener Zeiten besiegt mal die Russen, mal die Nazis und geht ansonsten den Weg von Detroit und will das aber nicht wahrhaben, sondern stellt jedem "wir gehen vor die Hunde" ein "aber wir haben Hitler besiegt" entgegen.

      Laß gut sein. Die "westliche Lebensart", die scheitert, das ist doch nicht die Freiheit von Regeln oder die Freiheit durch Regeln, um mal die beiden Konzepte zu nennen, sondern Gängelei bis ins Privatleben in Verbindung mit 50 Marmeladensorten, die als "Freiheit" bezeichnet wird, weil schließlich mehr Auswahl mehr Freiheit bedeuten würde.

      Guck Dir diesem Schwachsinn an: https://www.ted.com/talks/barry_schwartz_on_the_paradox_of_choice

      8 Mio views. Und dieser Schwachkopf wird gefeiert dafür, daß er den Blödsinn postuliert, das westliche Dogma sei, mehr Auswahlmöglichkeiten würden mehr Freiheit bedeuten und das würde in Wahrheit die Leute unglücklich machen - mit weniger Auswahl wären die glücklicher. In dem ganzen Vortrag kein Wort über Fremdbestimmung.

      Solche Leute setzen die Trends in einem Land, für das Deine Army in den Krieg zieht, möglichst noch, um gegen das Phantom "Kommunisten-Nazi" zu kämpfen. Thumbs up.

      Und wärend Deine Freunde sich für die guten Weltpolizisten halten, streiten die Soziologen in ihrem Heimatland darüber, ob 10 oder 50 Marmeladensorten die Menschen glücklicher machen.

      Löschen
    9. Ich würde nie zum Militär oder zur Polizei gehen, weil ich dann diesen Großverbrechern in der Regierung helfe. Die sind schlimmer als alle gewöhnlichen Kriminellen zusammen, die sowieso schnell erledigt wären, wenn es keinen "Rechtsstaat" gäbe, der die Leute davon abhält ihnen das zu geben was sie verdienen.

      Löschen
    10. @kleinePussy
      "zu geben was sie verdienen."
      Ich hab dich nicht nach deiner wertlosen Meinung gefragt. Wenn du kleine "Soldaten und Bullen sind Sklaven der Regierung und Konzerne" Hippie Pussy schon Angst vor den Bullen hast die dich abhalten würden den Verbrechern "zu geben was sie verdienen", wenn du Angst vor diesen Cops hast wirst du dich erst recht nicht mit kriminellen Strukturen anlegen du Dreck unterm Fingernagel. Hau bloß ab.

      Löschen