Donnerstag, 26. November 2015

Uniformen - Neue US Army Uniform


Nur acht Jahre nachdem die US Army fünf Milliarden US Dollar für die Umstellung ihrer Tarnmuster M81 Woodland und dem drei Farben Wüstentarn auf die neue Army Combat Uniform und dem Universal Camouflage Pattern ausgegeben hat, hat sie wieder vier Milliarden US Dollar dafür ausgegeben eine neue Uniform und ein neues Tarnmuster einzuführen.


Der ganze Fall zeigt uns dass Militärs nicht das non plus ultra oder ultimative Maß der Kriegsführung sind, sondern überlastete Bürokratien. Die wichtigste Eigenschaft bei der ACU dürfte sowieso die Tasche für die Stifte gewesen sein, da der Großteil der Army nicht Kampftruppe ist, sondern Logistik und Verwaltung.


Neue Uniform
Das erste was bei der neuen Uniform auffällt ist das Tarnmuster, wobei es sich nicht um Multicam handelt. Multicam ist ein pattentiertes Muster von Crye Precision, weshalb Dinge die in diesem Muster hergestellt wurden auch etwas teurer sind als der gleiche Gegenstand in einem andere Muster. Die Army hat allerdings kein Interesse daran Cry Precision reich zu machen und hat das Muster Multicam einfach abgeändert, damit man diese Lizenzforderungen umgehen kann. Das neue Muster hat die Bezeichnung Operational Camouflage Pattern, kurz. OCP, oder auch Scorpion W2. Die Army hat wegen der schlechten Tarnwirkung des grauen UCP Tarndrucks es erlaubt, dass Soldaten Ausrüstungsgegenstände in Multicam tragen durften, weshalb ganze Einheiten sich auf Eigeninitiative hin mit diesem Tarnmuster ausrüsteten.

Wesentliche Änderungen am Schnittmuster gibt es keine bis auf den Kragen. Augrund neuer Schießkonzepte wird eben ständig der Gewehrgurt eng um den Torso getragen. Die ACU hatten einen Mandarinkragen der dafür gedacht war, dass der Gewehrgurt nicht am Hals scheuert. Der Kragen war allerdings unbequem, wurde meistens offen getragen und im Feld trug man Körperpanzerung mit Halsschutz, weswegen der Gurt dann sowieso nicht gescheuert hat.

Weiter ist der ganze Klettverschluss wieder durch Knöpfe ersetzt worden, da Klettverschluss eben zuviel Geräusche macht. Die Schultertaschen werden auch nicht mehr durch einen Klettverschluss, sondern durch einen Reißverschluss geöffnet. Daher gibt es auch nur noch eine Klettfläche und nicht mehr zwei. Der Uniformstoff besteht aus einem Gewebe von 50% Baumwolle und 50% Nylon.

Das sind alles Schlussfolgerungen, da konnte man natürlich erst nach neun Milliarden Dollar drauf kommen. Mittlerweile haben Army, Navy, Airforce und Marine Corps alle eigene Uniformen in unterschiedlichen Schnitt- und Tarnmuster, was völlig unnötig ist. Zu den neuen Uniformen der Army gibt es auch neue T-Shirts, neue Gürtel, neue Stiefel und der ganze alte Scheiss wird nach und nach ausgemustert, auch wenn die Projektleitung für Truppenversuche anmerkte, dass es in den nächsten Jahren viele gemischte Ausrüstung geben werde. Eine flächendeckende Einführung soll bis 2019 erfolgt sein.


Was bedeutet das für den Surplus Markt?
ACU und UCP sind tot. Ich denke nicht, dass diese Uniformen irgendwie groß an andere Länder als Militärhilfe weitergegeben werden, da sie eben so schlecht performt haben. UCP ist allerdings ein sehr helles Muster und ausgemusterte ACU Uniformen sollten sich leicht einfärben lassen. In wie fern dies die Infrarot Tarnung beeinträchtigt kann ich dabei noch nicht sagen, vermutlich aber geringfügig da nichts ausgewaschen wird. Wer schonmal solche Kleidung eingefärbt hat, der weiß, dass der Farbstoff nicht ganz in die Fasern eindringt und dies bei genauem hinsehen erkennbar bleibt. Neben den Uniformen werden auch sämtliche andere Gegenstände in UCP ausgemustert, was eben auch Bodyarmor bzw. deren Hüllen, Magazintaschen und so weiter umfasst.



Siehe auch:
Über Uniformen


Kommentare:

  1. Man sollte sich jetzt mit den acu uniformen im richtigen multicam eindecken. Diese wurden nur in Afghanistan getragen und werden nun durch scorpion ersetzt. Die alten sind aus flammhemenden Stoff und gegen Insekten durchstiche, imprägniert. Das sind die neuen wohl nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Uniformen in Afghanistan werden nach dem Tragen meistens zerstört. Nur die Airforce hat mal eine Weile lang Army Uniformen recyclet.

      Löschen
  2. Hab gerade ACU Uniformen grün gefärbt und das Ergebnis kann sich sehen lassen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen